zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

15. Dezember 2017 | 15:27 Uhr

Performance zum weltweiten Flüchtlingsdrama

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 26.Aug.2015 | 16:02 Uhr

Zwei Stunden lang schleppte Künstlerhaus-Stipendiatin Sana Ghobbeh gestern Nachmittag zwei schwere, rote Koffer über den Strand. Eine Tortur. Aber nichts im Vergleich mit dem Schicksal vieler Flüchtlinge. Darauf wollte die 31-jährige Iranerin mit ihrer Performance „Rot hinterlässt keine Spuren“ hinweisen. Die Strandbesucher nahmen’s erstaunt, aber offen zur Kenntnis. Die Künstlerin muss ihr bis Ende November laufendes Stipendiat unterbrechen, weil ihr Visum am Sonntag abläuft – sie fliegt nach Hause und muss ein neues beantragen. Seite 8

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen