zur Navigation springen

VOLLEYBALL VERBANDSLIGA MAENNER : Perfekter EMTV-Saisonauftakt

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Volleyball-Verbandsliga der Männer ist der Eckernförder MTV mit zwei Siegen in die neue Saison gestartet. Nach dem lockeren 3:0 gegen den SC Strande gab es im Anschluss ein 3:1 gegen den MTV Wilster.

Mit einer überzeugenden Leistung und zwei Siegen, haben sich die Volleyballer des Eckernförder MTV zum Saisonauftakt an die Tabellenspitze der Verbandsliga gesetzt. Nach dem 3:0 (25:18, 26:24, 25:17) gegen den SC Strande, war eine deutliche Leistungssteigerung nötig, um den MTV Wilster mit 3:1 (22:25, 25:19, 25:21, 25:23) zu besiegen.

Eckernförder MTV – SC Strande        3:0

Ohne den sonst gewohnten letzten Einsatzwillen und mit nur wenig Angriffsdruck, konnte der SC die Eckernförder nur selten in Bedrängnis bringen. Aus einer stabilen Annahme, in der Libero Mats Bürger viel Verantwortung übernahm, konnte der EMTV ein souveränen Spielaufbau durchführen und auf allen Positionen punkten. Niko Haffner und Marius Kreische hatten dabei eine fast makellose Bilanz aufzuweisen, und die gute Blockarbeit bescherte dem Gastgeber mit 25:18 den ersten Satzgewinn. Einige Nachlässigkeiten gegen Mitte des zweiten Spielabschnitts sorgten aber dafür, das sich die Strander einige Punkte absetzten und beim 24:19 kurz vor dem Satzausgleich standen. Mit guten Aufschlägen und viel Einsatzwillen machte der EMTV dann jedoch sieben Punkte in Folge und feierte die 2:0-Satzführung. Von dieser verpassten Chance erholten sich die Gäste nicht mehr.

Eckernförder MTV – MTV Wilster       3:1

Spielertrainer „Hardy“ Maaß stellte sein Team, trotz des Sieges im ersten Spiel, auf vier Positionen um. Für Oliver Radomski rückte Marius Kreische vom Außenangriff auf die Zuspielposition, Momme Wittmüss wechselte von der Mitte auf die Außenposition, Paul Hammer besetzte die frei gewordene zweite Mitte und Holger Hansen bekleidete den Liberoposten. Diese Neuformierung hatte aber keinen Einfluss auf den Spielfluss. Die deutlich schlaggewaltigeren Wilsteraner verlangten den Eckernfördern jedoch im Block und in der Abwehr alles ab. So entwickelte sich ein spannender erster Satz. Einige Ungenauigkeiten im Spielaufbau reichten aus, um mit 22:25 das Nachsehen zu haben. Eine Steigerung im zweiten Durchgang und ein überragender Sebastian Pilz sorgten für die Wende. Pilz konnte in Angriff, Block und Abwehr überzeugen und damit seine Nebenleute entlasten. In der Folge fanden dann alle EMTVer wieder zu ihrer Form und konnten die Gäste beim 25:19 distanzieren. Auch im dritten Spielabschnitt blieb der EMTV Ton angebend und spielte fast fehlerfrei. Während Hammer einige direkte Blockpunkte verbuchte, glänzten nun auch Wittmüss und Haffner mit einer sehr guten Angriffsquote, so dass die Gastgeber den dritten Satz mit 25:21 gewannen. Im vierten Abschnitt konnte sich bis zum 21:21 keine Mannschaft absetzen, doch am Ende zeigte der EMTV mehr Entschlossenheit und verhinderte den fünften Satz. „Die beiden Siege dürfen nicht überbewertet werden, da wir wohl eher auf zwei Abstiegskandidaten getroffen sind“, relativiert Maaß. Besonders positiv waren die ersten Auftritte von Paul Hammer (Jahrgang 1995) und Mats Bürger (1998).

EMTV: Bürger, Haffner, Hammer, Hansen, Kreische, Maaß, Pilz, Radomski, Wittmüss


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen