Imland Klinik Eckernförde : Patienten kann jetzt noch gezielter geholfen werden: Anlaufpraxis zieht mit in die Notaufnahme

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 14. August 2020, 17:01 Uhr

shz+ Logo
Freuen sich über die „win-win-Situation: (v.l.) Dr. Anke Lasserre (Medizinische Geschäftsführerin der Imland Kliniken), Johannes Ziemens (Oberarzt und Standortleiter Notaufnahme), Eckard Jung (Leiter KVSH-Notdienstbezirk Eckernförde) und Markus Funk (Kaufmännischer Geschäftsführer Imland).

Freuen sich über die „win-win-Situation: (v.l.) Dr. Anke Lasserre (Medizinische Geschäftsführerin der Imland Kliniken), Johannes Ziemens (Oberarzt und Standortleiter Notaufnahme), Eckard Jung (Leiter KVSH-Notdienstbezirk Eckernförde) und Markus Funk (Kaufmännischer Geschäftsführer Imland).

Nach 13 Jahren kooperieren die Anlaufpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung und die Notaufnahme in der Imland Klinik Eckernförde.

Eckernförde | Gute Nachrichten von der Imland Klinik Eckernförde: Nach der Wiedereröffnung der Zentralen Notaufnahme nach der Corona-bedingten Schließung vom 16. März bis 30. Juni 2020 wird die medizinische Notfallversorgung von Patienten aus dem Großraum Eckernförde nun weiter  intensiviert.  Konkret geschieht das durch die noch engere Zusammenarbeit mit der ebenfa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen