zur Navigation springen

Jugend-Handball : Owschlag will Revanche im Derby gegen Fockbek/Nübbel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Es war schon eine kleine Überraschung als die HSG Fockbek/Nübbel zum Saisonstart der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A dem TSV Owschlag mit 21:19 (12:10) gleich die erste Niederlage beibrachte. Das Team um Hilke Obelöer will dafür unbedingt zum heutigen Rückrundenstart (15 Uhr) Revanche nehmen.

So richtig ist der TSVO nach dieser Niederlage nicht in Schwung gekommen. Der vorletzte Tabellenplatz ist nicht das, was sich Trainerin Obelöer und ihr Team erhofft hat. Rehabilitation für eine verkorkste Hinserie steht an. „Wir wollen in der Rückserie konstantere Leistungen. Gegen die Spitzenteams sind wir top, gegen vermeintlich schwächere Gegner standen wir neben uns“, erwartet Owschlags Trainerin im Heimspiel gegen Fockbek eine wesentlich konzentrierte Abwehrarbeit und im Angriff weniger Fehler. „Fockbek hat im Hinspiel geduldig auf die Chance gewartet, das müssen wir frühzeitiger unterbinden“, hat die HSG, so berichtet Obelöer aber auch noch mit Kaja Schneider eine Goalgetterin, die in den Griff bekommen werden muss. Bei Owschlag fallen Nele Frahm und Karina Delfs bis zum Saisonende aus. Ob Jill Sievers und Kira Meenke mitspielen oder sich auf das Frauenspiel konzentrieren müssen, ist noch offen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen