zur Navigation springen

HANDBALL OBERLIGA A-Juniorinnen : Owschlag kassiert Debakel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die A-Jugendhandballerinnen des TSV Owschlag hatten sich vor dem Spiel bei Oberliga-Spitzenreiter Buxtehuder SV ohnehin kaum etwas ausgerechnet, doch dass es so eine Abreibung geben würde, daran hatte niemand vor dem 18:44 (8:22) geglaubt.

„Von Beginn an lief bei uns wenig zusammen. Buxtehude bestrafte jeden Fahler sofort mit Gegenstößen“, sagt Hilke Oberlöer. Ihre Mannschaft spielte sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zu ängstlich, ja sogar verunsichert. Bis zum 5:8 konnte der TSV Owschlag die Partie noch offen halten, dann aber legte Buxtehude einen 5:0-Lauf und nach dem 13:6 noch einmal einen 7:0-Lauf hin. Zur Pause hatte der Gastgeber die Führung auf 22:8 ausgebaut. „Wir haben uns von diesem Schock nicht mehr erholt“, gesteht Oberlöer. Die Owschlagerinnen zeigten erst gegen Ende der Partie ein anderes Gesicht, doch da war die Niederlage schon lange besiegelt. „Die Ausfälle und die Doppelbelastung einiger Spielerinnen haben sicher das Ganze beeinflusst, sind aber keine Erklärung für das überängstliche Verhalten“, möchte Oberlöer die Partie schnell abhaken.


TSV Owschlag: Brudniok, Weiß - Kubat (1), Meenke (3), Anderson, Delfs, Behrends (6/2), Steffek, Brandt, Clausen (1), Stachowski (2), Sievert (5).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen