zur Navigation springen

HANDBALL LANDESLIGA, FRAUEN : Owschlag II mit großen Änderungen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Zeit der Testspiele ist vorbei. In der Handball-Landesliga Mitte der Frauen wird es am Wochenende für den MTV Dänischenhagen und den TSV Owschlag II wieder ernst, wenn es um die ersten Liga-Punkte und einen guten Saisonstart geht.

Am Wochenende wird es für den TSV Owschlag II und Aufsteiger MTV Dänischenhagen in der Handball-Landesliga Mitte der Frauen ernst. Die ersten Punktspiele stehen an.

Der TSV Owschlag II startet mit einem Heimspiel gegen die SG Lütjenburg/Dannau am Sonntag, ab 14 Uhr. Schon einen Tag vorher ist der Aufsteiger MTV Dänischenhagen dran. Er muss am Sonnabend, ab 17 Uhr, bei der HSG Hamdorf/Breiholz antreten.

„Die SG Lütjenburg/Dannau ist ein keineswegs zu unterschätzender Gegner. Es wird schwer, doch ein Sieg ist nicht unmöglich“, sagt Owschlags Trainer Sönke Marxen, der gerne beide Punkte zu Hause behalten würde, denn die Owschlagerinnen haben danach ein schweres Programm mit Spielen gegen die Top-Teams der Klasse.

Der MTV Dänischenhagen betritt Neuland. „Für uns als Aufsteiger kann nur der Klassenerhalt das Zeil sein“, sagt MTV-Coach Andreas Waldeck, der noch weiß, wie es der eigenen Männermannschaft erging, die als Aufsteiger direkt wieder absteigen musste. „Nach dem Spiel bei der HSG Hamdorf/Breiholz wissen wir mehr. Die HSG ist seit Jahren in der Liga etabliert und ein guter Gradmesser“, sagt Waldeck.

TSV Owschlag II

Beim TSV Owschlag gab es sehr große Veränderungen. Fast die Hälfte der Spielerinnen ist nach dem Abgang von zwölf Spielerinnen neu hinzugekommen. Trainer Sönke Marxen steht vor einem kompletten Neuaufbau, muss in seinen ohnehin dünnen Zwölfer-Kader sechs neue Spielerinnen integrieren. „Ich habe aber die Möglichkeit, den Kader durch Spielerinnen unserer Dritten, die zuvor in der Mannschaft spielten, zu ergänzen“, sieht Marxen darin nicht so ein großes Problem. Der TSV-Coach weiß noch nicht so recht, wie er die Klasse einzuschätzen hat. Kein Wunder, wenn Marxen, der in der Vorserie Platz sieben erreichte, schon zufrieden ist, wenn er auch in dieser Saison im sicheren Mittelfeld landet.

Zugänge: Britta Brudniok, Sonja Groß (beide HSG Fockbek/Nübbel), Julia Zeiske (Rendsburger TSV),
Franziska Steffensen, Lena Kolbe, Lena Zelle (alle HSG Holstein Kiel /Kronshagen).
Abgänge: Jacqueline Küppers, Johanna Wichelmann (beide 1. Mannschaft), Cirien Bech (Weltreise), Thale Bech, Svenje Bittrich, Nadine Emminghaus, Natalie Genz, Jennifer Küppers, Josephin Meyer (alle 3. Mannschaft), Kristin Kubat (Magdeburg), Kerstin Kühl (Laufbahnende), Sanja Seemann (Babypause).

Das Aufgebot

Tor: Britta Brudniok.
Rückraum: Lena Kolbe (RL), Lara Nickel (RL), Franzsika Steffensen (RM), Anja Willner (RM), Julia Zeiske (RM), Nicole Gehl (RR).
Außen: Lena Zelle (LA), Sarah Schäfer (LA), Sonja Groß (LA/RA), Vivian Lenz (RA).
Kreis: Sarah Greinke.
Trainer: Sönke Marxen.

 
MTV Dänischenhagen

Auch wenn mit den beiden Biernacki-Schwestern Tatjana und Julia die beiden erfolgreichsten Werferinnen beim MTV Dänischenhagen weiter dabei sind, so hat Trainer Andreas Waldeck dennoch einige Abgänge zu beklagen, bekam aber kaum etwas Neues hinzu. „Meine Mannschaft wird auf jeden Fall ganz anders als in der Kreisoberliga gefordert werden“, hat der MTV-Coach seinen Spielerinnen schon klar gemacht, dass ein Durchmarsch wie in der Kreisoberliga nicht zu erwarteten ist. Der MTV muss nach 34:2 Punkte in der vergangenen Serie erst einmal wieder lernen, wie es ist, zu verlieren. Für den MTV Dänischenhagen werden gerade die ersten Spiele eine wichtige Erfahrung sein.

Zugänge: Alina Saleh (eigene Jugend).
Abgänge: Neele Schomburgk (Auslandsstudium), Sina Rissmann (verzogen), Janina Petersen (2. Mannschaft).
Das Aufgebot
Tor: Anna Lutz, Siri Virgens, Beecke Röttgermann.
Rückraum: Melanie Tegler, Kristina Siemering, Stina Ullrich, Esther Lutz, Julia Biernacki, Neele Ottsen.
Außen: Sina Neumann, Malin Bratz, Tatjana Biernacki.
Kreis: Alina Saleh.
Trainer: Andreas Waldeck.


zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2013 | 16:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen