70 Jahre Treu : Osdorf feiert alte Technik

Freuen sich auf das Jubiläumsfest rund um Treu: (v.r.)  Ingo Schmidtendorf, Wilfried Schmökel, Benjamin Runge und Guido Baasch.
Foto:
Freuen sich auf das Jubiläumsfest rund um Treu: (v.r.) Ingo Schmidtendorf, Wilfried Schmökel, Benjamin Runge und Guido Baasch.

Technik-Liebhaber und Bastler sind am 10. Mai zur Feier des 70-jährigen Bestehens des LLF8 Treu eingeladen

shz.de von
26. Februar 2014, 06:00 Uhr

Ein großes Jubiläum steht in diesem Jahr für den Förderverein Feuerwehrtechnisches Denkmal an: Das Löschfahrzeug LLF8 Treu ist 2013 70 Jahre alt geworden. Die Vereinsmitglieder planen diesen Geburtstag am Sonnabend, 10. Mai, nachzufeiern. Dazu sollen die Halter vieler baugleicher und anderer historischer Fahrzeuge eingeladen werden.

Bei einem Frühstück ab 10 Uhr im Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Osdorf können die Technik-Liebhaber und Bastler sich austauschen. In dieser Zeit haben interessierte Besucher die Gelegenheit, die alten Fahrzeuge und das Zubehör anzusehen. Anschließend steht für die Fahrer und ihre Mitreisenden ein Konvoi durch das Gemeindegebiet und ein Besuch des Feuerwehrmuseums in Borghorsterhütten auf dem Programm. Der Abschluss - Kaffee, Kuchen und vielleicht eine Grillwurst - wird wieder am Feuerwehrgerätehaus ausgerichtet.

Auf der Jahresversammlung wurden der Vorsitzende Ingo Schmidtendorf, sein Stellvertreter Wilfried Schmökel sowie der Schriftführer Guido Baasch wieder gewählt. Der Vorsitzende berichtete von den Aktionen mit dem Fahrzeug im vergangen Jahr: Sie besuchten das Fest zum 100-jährigen Bestehen der Feuerwehr in Revensdorf und machten einen Ausflug zum 70. Geburtstag eines LLF8 in Dollerup. Zu diesem Jubliäum kamen 13 baugleiche Modelle der Baujahre 1940 bis 44. "Wären es 18 geworden, hätten die Dolleruper den Weltrekord geknackt", berichtete Schmidtendorf von dem eindruckvollen Erlebnis. Zur Kieler Woche diente TREU als Transportmittel mehrerer russischer Offiziere von der Tirpitzmole in Kiel zu einer Einladung in Osdorf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen