zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

22. Oktober 2017 | 23:35 Uhr

Freude am Singen : „Ohne geht es gar nicht“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Gemischter Chor ehrt Renate Boyke für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft / Vorsitzender im Amt bestätigt

shz.de von
erstellt am 21.Mär.2015 | 06:00 Uhr

Osdorf | Sie konnte selbst kaum glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist: Am Donnerstagabend wurde Renate Boyke in der Jahresversammlung des Gemischten Chores geehrt – für ihre 60-jährige aktive Mitgliedschaft.

„Das hat hier bisher noch kein Chormitglied geschafft“, erklärte der Vorsitzende Hans Heinsohn und überreichte die Ehrenbrosche des Deutschen Chorverbandes an Renate Boyke. Mit 17 Jahren war sie in den Chor eingetreten, der ursprünglich Osdorf-Stubbendorfer Liedertafel hieß und bis dahin 83 Jahre lang ein reiner Männerchor gewesen war. Renate Boyke (damals noch Bandholt) hatte immer gern gesungen, war im Kirchenchor St. Jürgen und der Chor des Realschul-Aufbauzweiges in Gettorf aktiv gewesen. „Aber als ich zur ersten Chorprobe in Dibberns Gasthof ging, war ich sehr aufgeregt“, berichtet sie. Damals sei Ernst Günther, ein Berufsmusiker und leidenschaftlicher Geigenspieler, Chorleiter gewesen, 1980 übernahm der Musik- und Gesangspädagoge Dr. Michael Pezenburg. „Bei beiden haben wir viel gelernt, beide haben uns weiter gebracht“, sagt die Sängerin heute und erinnert sich an Auftritte im Kieler Opernhaus: „Da gab es Standing Ovations“.

Seit 2008 leitet Stefan Schnaut den Chor, und für Renate Boyke gilt nach wie vor: Am Donnerstagabend ist sie nicht zu erreichen – da ist Chorprobe. Auch wenn sie gern kocht, backt, Hand- und Gartenarbeit macht, das Singen mit kräftiger Altstimme ist ihr das liebste Hobby. Aber auch die Gemeinschaft unter den Sängern sei eine ganz besondere. „Wie eine zweite Familie“, sagt Renate Boyke. Auch in schweren Zeiten habe sie hier jederzeit so viel Beistand und Zuwendung erfahren. „Ohne den Chor geht es gar nicht“, sagt die 77-Jährige. „Ich glaube, ich habe von allen am wenigsten gefehlt – und ich hoffe, dass ich noch lange weiter machen kann.“

Gar nicht so selten sei die Auszeichnung, erklärte Heinz Schneegans, Vorsitzender des Sängerkreises 7 Mittelholstein. Sechs Mal sei diese Auszeichnung in diesem Jahr zu vergeben. „Das ist eine sangesfreudige Generation“, erklärte er und gratulierte neben Renate Boyke auch Renate Winder aus Noer, die seit 25 Jahren im Chor ist, sowie Magrit August, die für 15 Jahre ausgezeichnet wurde.

Bei den Wahlen wurde Hans Heinsohn als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Renate Boyke legte nach 45 Jahren vorbildlicher Kassenführung ihren Posten nieder. Zur Nachfolgerin wurde Magrit Stoll gewählt. Vertreter der Kassenwartin wurde Joachim Drews. Stellvertretende Schriftwartin bleibt Helma Machatsch.

Die Kassenlage des Vereins ist nicht die beste. Für Chorreisen, Ausbildung und Notenkauf wird mehr Geld benötigt. Daher wurden die Beiträge von bisher 60 Euro zuzüglich 24 Euro für die Vergnügungskasse auf 100 Euro angehoben. Paare zahlen 180 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen