Handball-Oberliga : Oberliga-Meister Altenholz fehlen letzte Körner

Nicht zu stoppen: Jörls Kim-Merle Köster setzt sich am Kreis gegen Altenholz’ Melanie Bock (rechts) durch.
1 von 2
Nicht zu stoppen: Jörls Kim-Merle Köster setzt sich am Kreis gegen Altenholz’ Melanie Bock (rechts) durch.

In der Handball-Oberliga der Frauen musste Meister TSV Altenholz im letzten Spiel der Saison noch einmal reisen. Alles zum Spiel bei der HSG Jörl/DE Viöl.

shz.de von
04. Mai 2015, 06:00 Uhr

Altenholz | Das Vorhaben des frischgebackenen Meisters TSV Altenholz, die Saison in der Handball-Oberliga der Frauen mit einem Erfolgserlebnis zu beenden, gelang nicht. Bei der HSG Jörl/DE Viöl, die sich zumindest noch eine kleine Chance auf Teilnahme an der Relegation zur 3. Liga ausgerechnet hatte, gab es mit dem 21:30 (8:14) eine deutliche Niederlage. Pech für die HSG: Auch der deutliche Sieg reichte nicht, um sich im Endklassement auf den erforderlichen zweiten Tabellenplatz vorzukämpfen.

„Die HSG Jörl/DE Viöl war hochmotiviert und richtig stark. Bei uns fehlten die letzten Körner, um entscheidend dagegenhalten zu können“, gesteht der Altenholzer Trainer Hauke Scharff neidlos ein. Bis zum 4:4 hatte seine Mannschaft noch mitgehalten, musste dann aber die Gastgeberinnen, die sich mit aller Kraft in die Aufgabe hinein knieten, bis zum Seitenwechsel schon auf 14:8 ziehen lassen.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte kamen die Altenholzerinnen noch einmal ein wenig auf. Der Rückstand konnte beim 15:19 auf vier Tore verkürzt werden. Doch letztlich war es nur ein kurzes Strohfeuer. Die Gastgeberinnen, mit der Teilnahme an der Relegation vor Augen, mobilisierten noch einmal alle Kräfte. „Dem hatten wir dann nichts mehr entgegenzusetzen“, sagt Scharff, der in den Schlussminuten mit ansehen musste, wie die Gastgeberinnen auf 27:17 wegzogen und letztlich mit 30:21 den Sieg klar machten.

TSV Altenholz: Albrecht, Gutau – Bock, Most (6/1), Tonn (3), Breitfeld (2), Selmer (2), Thiesen, Detlefsen (5), Haase (1), Breuer (2).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen