zur Navigation springen

Oberliga: Altenholzerinnen zu Gast beim Tabellenführer

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Den Dämpfer der 28:33-Niederlage beim SC Alstertal-Langenhorn haben die Oberliga-Handballerinnen des TSV Altenholz locker weggesteckt und gehen unbelastet an die schwere Aufgabe beim Tabellenführer ATSV Stockelsdorf. Anwurf ist am Sonntag um 17 Uhr. „Jeder weiß jetzt, dass wir keine Übermannschaft, sondern nur eine starke Oberligamannschaft sind“, sagt der Altenholzer Trainer Hauke Scharff, der der Niederlage damit auch etwas Positives abgewinnt.

„Ich halte Stockelsdorf für eine ganz starke Mannschaft, die sich zudem mit zweit- und drittligaerfahrenen Spielerinnen verstärkt hat“, sagt Scharff, der seine Mannschaft mehr in einer Außenseiterrolle sieht. Entscheidend wird sein, ob der TSV Altenholz den Rückraum der Gastgeberinnen in den Griff bekommt. Außerdem muss vorne konzentriert abgeschlossen werden, um Gegenstöße zu vermeiden. Auch das Rückzugsverhalten muss gegenüber dem Alstertal-Spiel verbessert werden.

„Nur wenn wir in Stockelsdorf am Limit spielen, es teilweise vielleicht überschreiten können, ist ein Sieg möglich“, stellt der TSV-Coach fest, der dabei auf einen nicht einkalkulierten Punkt hofft. Er kann dabei auf die Mannschaft der vergangenen Spiele zurückgreifen. Nur Carolin Hauschildt fällt nach ihrem Fingerbruch weiter aus.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Sep.2013 | 10:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen