zur Navigation springen

Fussball-Kreisklasse B : Oben fast alles klar – unten noch nicht

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fünf Spieltage vor Abschluss der Saison sind in der Fußball-Kreisklasse B die Entscheidungen im Aufstiegsrennen bereits so gut wie gefallen. Spitzenreiter TuS Jevenstedt II benötigt aus sieben noch ausstehenden Spielen lediglich noch fünf Punkte zum Titel, der SSV Nübbel noch zwei Zähler zum Aufstieg, und auch der TSV Groß Vollstedt befindet sich klar auf Aufstiegskurs. Dagegen sieht es am Tabellenende sehr übel für den SV Hamweddel, aber auch für den VfR Eckernförde II aus, während IF II und der Surendorfer TS ebenfalls noch einige Sorgen haben.


SV Hamweddel – Eckernför. SV III  0:1 (0:1)

Nach einigen Wochen unglücklicher Punktverluste gelang den Eckernfördern nun schon der dritte Sieg in Folge – und zuletzt war dann auch etwas Glück dabei. Beim 5:3 über SV Langwedel lagen sie bereits 1:3 zurück, und das Tor zum 1:0 gegen den FC Osterstedt resultierte Sekunden vor Spielende aus einem Eigentor. Diesmal reichte das vierte Saisontor von Senzhou Cao kurz vor der Pause zum Erfolg, der endgültig für eine einstellige Platzierung als beste Eckernförder Mannschaft sorgte.

Tor: 1:0 Cao (41.).


SSV Nübbel –
Eckernförde IF II 3:1 (0:0)
Nur knapp an einer Überraschung sind die Eckernförder vorbei geschrammt. Sie boten dem Favoriten von Rang zwei in dieser Partie große Gegenwehr. Dabei gingen die Gäste nach torloser erster Halbzeit durch Tobias Bukkales noch 1:0 in Führung. Das war allerdings der Weckruf für die Platzherren, die im Gegenzug mit dem Treffer von Hans-Jörn Frahm zum 1:1 egalisierten. 20 Minuten vor Spielende bewies SSV-Trainer Ulf Heidemann eine glückliche Hand, als er Marcel Liebke ins Spiel brachte, der mit zwei Toren für die Entscheidung zu Gunsten der Nübbeler sorgte. Den Gastgebern fehlen aus fünf noch ausstehenden Spielen lediglich drei Punkte zum Aufstieg.

Tore: 0:1 Bukkales (67.), 1:1 Frahm (68.), 2:1, 3:1 Liebke (78., 90.).


VfR Eckernförde II –
TSV Gr. Vollstedt 0:4 (0:3)

Gegen den Tabellendritten gab es für den Abstiegskandidaten nichts zu holen, so dass die Tabellensituation für Aufsteiger VfR II immer prekärer wird, zumal die vor ihm rangierenden Teams immer mal wieder zu Punktgewinnen kommen. Annähernd alle Viertelstunde klingelte es im Gehäuse von VfR-Keeper Philipp Kwintus bis zum 3:0-Pausenstand. Mit seinem 13. Saisontreffer gelang Stephan Krug kurz vor Spielende das 4:0 für den potenziellen Aufsteiger.

Tore: 0:1 Torsten Waubke (15.), 0:2 Florian Medewitz (27.), 0:3 Pascal Hübner (38.), 0:4 Krug (88.).



TuS Jevenstedt II –
TuS Rotenhof III 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Konstantin Eksler (28.), 1:1, 2:1 Sven Schneider (67., 90.).


Büdelsdorfer TSV II –
SG Nind./Tappend. 1:6 (0:3)

Tore: 0:1 Sven Struve (32.), 0:2 Henrik Thun (36.), 0:3 Nils Lohse (43.), 1:3 Florian Kolberg (56.), 1:4 Finn Trinker (57., FE), 1:5 Nils Lohse (61.), 1:6 Finn Trinker (83.).


TSV Vineta Audorf II –
FC Osterstedt 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Sergej Mai (2.), 0:2 Sören Wittmaack (48.), 1:2 Timo Hinrichs (53.).



SV Langwedel –
SV Bokelholm 1:2 (1:2)

Tore: 1:0 Matthias Petersen (2.), 1:1, 1:2 Philip Grunau (8., 12.).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen