zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

22. Oktober 2017 | 18:24 Uhr

O’zapft is: Feiern bei Bier und Brezn

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Rund 40 helfende Hände haben in zwei Tagen das Festzelt für das 5. Eckernförder Oktoberfest aufgebaut

von
erstellt am 12.Sep.2014 | 06:09 Uhr

Noch lässt sich nur erahnen, dass heute Abend rund 1500 Besucher auf dem 5. Eckernförder Oktoberfest(EOF) in Dirndl und Lederhosen zu bayrischer Blasmusik tanzen werden. Die Aufbauarbeiten des 1200 Quadratmeter großen Festzeltes hinter Carls Showpalast auf Carlshöhe laufen seit Mittwochmorgen sieben Uhr in vollen Zügen. Die Bühne steht, und die ersten Girlanden hängen bereits.

Damit die Bierfässer zum heutigen Auftakt pünktlich um 20 Uhr angezapft werden können, sind rund 40 Helfer am Werk. Unter ihnen sind Zeltbauer, Beleuchter und Servicekräfte. In diesem Jahr sind sie besonders gefragt: „Das Zelt wird größer sein und ist zum ersten Mal der bayrischen Bauweise nachempfunden“, sagt Veranstalter Dirk Remien (Direkta). Die Bühne wird daher nicht, wie in den Jahren zuvor, am Kopf des Zeltes stehen, sondern mittendrin. „Dadurch sind alle Gäste direkt im Geschehen“, hofft Remien.

Die neue und großzügigere Bauweise straffte derweil den Zeitplan der Veranstalter. „Normalerweise wird beim Aufbau schon das erste Weizen vom Fass getrunken“, sagt Remien. Dieses Jahr hatten sie mit dem umfangreichen Aufbaumaßnahmen rund einen halben Tag Verzug. Da bleibt keine Zeit zum Verschnaufen.

Bier, Brezen und Weißwürste fehlten daher gestern Nachmittag beim Aufbau auch noch. Erste Servicekräfte waren aber bereits zugegen, um Tische und Bänke für die Besucher herzurichten, denn auch fürs leibliche Wohl wird während der zwei Festtage gesorgt: Unter anderem Sauerkraut, Leberkäse in der Semmel, Haxe und Serviettenknödel vom Koseler Hof stehen auf der Speisekarte.

>Eintrittskarten mit Tischreservierungen gibt es bei Direkta und den Stadtwerken. Eintrittskarten ohne Tischreservierung sind bei einer der acht weiteren Vorverkaufsstellen in Eckernförde, Schleswig, Kappeln und Kosel (u.a. Behn und der Touristik) erhältlich. Weitere Infos: www.eckernfoerder-oktoberfest.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen