Gettorf : „Note Eins mit Sonderstern“

dsc_9986

Liedertafel begeistert Jung und Alt mit der Musikgeschichte „Ritter Rost feiert Weihnachten“

shz.de von
09. Dezember 2014, 06:00 Uhr

Oma Dibby (Nadine Dibbern) ist aus dem Nickerchen erwacht, schlüpft in ihre Puschen, setzt sich in den Sessel, zündet zwei Kerzen an, schenkt sich eine Tasse Tee ein und sagt: „Jetzt ist es Zeit für eine Weihnachtsgeschichte.“ Jeder Platz ist besetzt, als die Gettorfer Liedertafel in der Gettorfer St. Jürgen-Kirche ihr diesjähriges Adventskonzert „Ritter Rost feiert Weihnachten“ präsentiert.

Ritter Rost ist der Titel einer Reihe von Kinderbüchern mit Musical-CD von Jörg Hilbert und Felix Janosa. Die ersten Reihen sind voller Kinder. Chorleiter Andreas Plat ist ganz glücklich. „Es ist großartig, dass so viele Kinder und Familien gekommen sind“, sagt er. Und das sei ja auch die Absicht. „Wir versuchen, immer mal ein anderes Publikum zu gewinnen“, erklärt Rainer Bruns, der Vorsitzende der Gettorfer Liedertafel. „Andreas Plat hat wirklich ein Händchen dafür.“ Die Melodien sind eingängig, der Chor trägt die Lieder mit viel Witz vor, die Texte immer gut verständlich. Andreas Plat begleitet am Klavier. Solistisch setzen Cathrin Wintjen als Tante Gitta Rost, Lars Olbrich als Roxy Ascheimer, Rainer Bruns als König Bleifuß und Matthis Radke als Paolo Akzente. Auf einer großen Leinwand werden dazu Bilder aus dem Kinderbuch eingeblendet. „Ein königlicher Weihnachtsgruß zur gefälligen Kenntnisnahme!“, verkündet Hofschreiber Ratzefummel. „Unser in seiner unvergleichlichen Weisheit so schlau erklugte König Bleifuß der Verbogene lässt wissen, dass er den allgemeinen Verfall der Weihnachtssitten herzlich beklagt. Um dem entgegenzuwirken, fordert er seine Ritter auf, mit gutem Beispiel voranzugehen und auf ihren Burgen vorbildliche Weihnachten zu veranstalten.“ Zum Entsetzen von Ritter Rost, Burgfräulein Bö und Hausdrache Koks nimmt Tante Gitta Rost die Organisation in die Hand. Ob das noch ein gemütliches Weihnachtsfest wird?

Und ob. „Note Eins mit Sonderstern.“ Mit vorbildlichem Baum und ganz, ganz vielen Geschenken. Bleibt nur noch die eine Frage, was es zu essen gibt am Weihnachtstag? Doch nicht nur Kekse. Doch auch das Essen ist schon bestellt, bei Paolos Pizza-Dienst. Matthis Radke präsentiert mit italienischem Akzent den flotten Ritter-Rost-Song „Paolo mit dem Pizza-Blitz“. Die Kinder in den ersten Reihen hopsen dazu, Eltern wiegen die Kleinsten im Takt. Zum Abschluss singt der Chor „The Rhythm of Life” aus dem Musical Sweet Charity.

Riesen-Beifall. „Ich fand‘s toll“, meint die siebenjährige Amelie aus Gettorf. Den Ritter Rost kennt sie, hat sich schon einen der Bände aus der Bücherei ausgeliehen. „Super“, sagt auch ihr Vater Oliver Treu. „Die Geschichte war sehr, sehr schön für die Kinder. Auch der Chor, die Lieder und das Bühnenbild, wie die Oma Dibby gemütlich in ihrem Sessel eine Geschichte erzählt. Das war nicht nur was für die Kinder, sondern auch für die Erwachsenen.“


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen