zur Navigation springen

Strandfest : „Nordstürmer“ bei der Strand-Rallye ganz vorne

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fünf Teams kämpfen in vier ungewöhnlichen Disziplinen um die Krone.

„Tief. Tief. Du musst tiiiiieeef schießen.“ Laut geht es beim Strandfest in Schönhagen zu. Emotionen kochen hoch, Sand staubt auf, die Schweißperlen glitzern schon auf den Gesichtern der Spieler – die Endspielphase des Menschenkickers ist in vollem Gange. Der klassische Kickertisch ist auf überdimensionale Ausmaße angewachsen und statt der standardisierten Figuren aus Holz oder Plastik spielen lebendige Teilnehmer um den finalen Sieg der Strandolympiade.

Insgesamt fünf Teams hatten sich in diesem Jahr zu dem Outdoor-Event angemeldet, das von „Event Nature“ – bekannt durch die Globetrotter Lodge in den Hüttener Bergen – ausgerichtet wird. Die Teams mit kämpferischen Namen wie „Blockbusters“, „Die wilden Itzer“ oder „Nordstürmer“ konkurrierten in vier Disziplinen um Platzierungen auf dem Siegertreppchen. Sogar das internationale Team „WangWang“ aus China konnten die beiden jungen Mitarbeiter des Veranstalters, Finn Oldag (17) und Lasse Olsson (17) aus Hamburg, am Schönhagener Strand bei sommerlichen Temperaturen begrüßen.

Jedes Alter durfte teilnehmen. Groß und Klein, Alt und Jung hatten sich zu Mannschaften mit insgesamt sechs Teilnehmern zusammen gefunden. Neben „Menschenkicker“ mussten sie sich im „Flip-Flop Weitschießen“, „Canadier-Rennen“ und „Loch im Eimer“ beweisen. 40 Punkte galt es zu sammeln, um Medaillen und den Preis für den ersten Platz entgegennehmen zu können. Am Ende gewann das Team „Nordstürmer“, das mit 36 Punkten nur knapp die mögliche Höchstpunktzahl verfehlte. Die sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich nun auf einen Tag im Hansa-Park freuen.

Ein wenig mehr Anmeldungen hätten sich Oldag und Olsson, die ihre Sommerferien als Mitarbeiter bei „Event Nature“ verbringen, für die Strand-Rallye gewünscht. „Feriengäste und Touristen sind heute hauptsächlich als Teams angetreten“, so Oldag über das bunt gemischte Teilnehmerfeld.

Familie Mews aus Karby, die anlässlich des Strandfestes nach Schönhagen gekommen war, hatte sich noch etwas mehr Abwechslung für die Kleinen gewünscht. „So ein Strandfest ist ja nicht nur etwas für Große“, gab die Großmutter für zukünftige Wiederholungen zu bedenken. Dennoch gefiel ihr die Atmosphäre während des Festes sehr, das nicht mit der Siegerehrung am späteren Nachmittag endete, sondern am Abend mit einem feierlichen Feuerwerk und mit einem Strandgottesdienst am Sonntagmorgen seinen feierlichen Abschluss fand.


zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2017 | 08:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen