Licherfest am Kanal : NOK-Romantika – alles leuchtet

Lichterfest am Kanal: Airlights erleuchten morgen das Kreishafen-Gelände zur NOK-Romantika.   Fotos: Arbeitsgemeinschaft NOK
Lichterfest am Kanal: Airlights erleuchten morgen das Kreishafen-Gelände zur NOK-Romantika. Fotos: Arbeitsgemeinschaft NOK

An der etwa 100 Kilometer langen Uferlinie wird morgen zum 12. Mal zu beiden Seiten des Kanals gefeiert

von
30. August 2018, 13:56 Uhr

Sehestedt | Die Amtszeit von Katrin I. läuft ab. Denn morgen werden die Sehestedter zum zweiten Mal eine Kanalkönigin küren – wie im vergangenen Jahr am Tag der NOK-Romantika. Und wie im Jahr zuvor wird wieder an zahlreichen Orten entlang der Wasserstraße gefeiert werden: Fackeln, LED-Leuchtstäbe und Knicklichter werden fast überall angeboten, denn die Romantika ist ein Lichterfest.

An der etwa 100 Kilometer langen Uferlinie wird zum 12. Mal zu beiden Seiten des Kanals gefeiert. „Das stimmungsvolle Lichterfest hat sich zu einer festen Größe unter den norddeutschen Veranstaltungen entwickelt“, freut sich Christiane Tepker, Geschäftsführerin der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Nord-Ostsee-Kanal. In diesem Verein haben sich die Verbände und Institutionen entlang des Kanals zusammengeschlossen. Dieser hat das Lichterfest 2006 ins Leben gerufen.

Das romantische Event lebt von den Schleswig-Holsteinern und den ehrenamtlichen Unterstützern, betont Tepker. Sie alle haben den ersten Sonnabend im September fest in ihren Kalender eingetragen. Mittlerweile beteiligen sich zwischen Brunsbüttel und Kiel in jedem Jahr je nach Wetterlage zwischen 15 000 und 30 000 Besucher.

Inzwischen gibt es etliche Traditionen, aber auch immer wieder neue Ideen. Was einst als Geburtstagsfeier der Hot Liners aus Damp am Rendsburger Kreishafen begann, hat sich zu einem Line Dance Event unter freiem Himmel entwickelt, zu dem Gruppen aus ganz Schleswig-Holstein anreisen. Es ist ein Vergnügen, den Tänzern im Lichterschein zusehen. Auch Mitmachen ist möglich.

Am Kreishafen und auf der gegenüberliegenden Uferseite in Osterrönfeld sorgt das Team vom Caravanpark Spannan dafür, dass sich die Besucher mit Beginn der Abenddämmerung gut unterhalten – ob nun mit kulinarischen Genüssen, bei Musik oder einfach als Seh-Leute im Schein der vielen Airlights, das sind leuchtende Pyramiden und Kugeln. „Wir haben gerade Bescheid bekommen, dass die Ersatzfähre während der Veranstaltung zwischen dem Kreishafen und dem Kanalcafé pendelt“, freute sich gestern Ann-Christin Asmus vom Spannan-Caravanpark, der auch den Wohnmobilstellplatz am Kreishafen betreibt. Während dort getanzt wird, sorgt gegenüber am Wohnmobilhafen neben dem Kanal-Café der Shanty Chor „Neptun“ für Unterhaltung.

Ein Höhepunkt sind in jedem Jahr die feurig leuchtenden Wasserspiele auf der Fähre Fischerhütte. Die Feuerwehren stehen mit ihren Wagen auf dem Schiff und pumpen Wasser aus dem Kanal, das angeleuchtet zu einem farbigen Schauspiel wird. Was einfach aussieht, bedarf jedoch der Übung und guter Koordination.

Währenddessen wird in Sehestedt die Kanalkönigin gewählt. Die darf gerne gut aussehen, soll aber auch Kenntnisse über den Nord-Ostsee-Kanal haben und nicht auf den Mund gefallen sein. Die junge Majestät Katrin I. hat Sehestedt auf der Grünen Woche repräsentiert und Politiker deutlich, aber charmant auf Probleme in der Gemeinde hingewiesen.

>Detailliertes Programm unter www.nokromantika.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen