Ninive auf dem Trockenen

dsc_0402

von
10. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Seit über vier Jahren liegt der Zweimaster Ninive im Innenhafen, ohne bewegt zu werden. Nachdem das Schiff im Januar aus unbekannter Ursache havarierte, haben die Stadtwerke als Hafenbetreiber gestern veranlasst, dass das Schiff von Kränen aus dem Wasser gehoben wurde – aus Sicherheitsgründen. Derweil geht die Suche nach dem Eigentümer weiter. Der Förderverein Ninive soll das Schiff an einen Hamburger Verein verkauft und sich danach aufgelöst haben. Während sich die Hamburger darin üben, jede Ansprache zu ignorieren, steht im Schiffsregister dagegen immer noch der alte Verein als Eigner. Seite 7

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen