zur Navigation springen

Rückblick und Ausblick : Neuwittenbek steuert aufs Jubiläum zu

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Im Jahr 2015 besteht Feuerwehr im Ort 125 Jahre. Ein Festausschuss hat begonnen ein Programm aus zu arbeiten, um das Jubiläum zu feiern.

Neuwittenbek | Auf zehn Einsätze, überwiegend kleinere Brände, aber auch technische Hilfeleistungen infolge der zwei großen Herbststürme, blickt die Freiwillige Feuerwehr Neuwittenbek 2013 zurück. Durchschnittlich elf Minuten benötigten dabei die Rettungskräfte von der Wache bis zum Einsatzort.

32 der 37 Aktiven konnte Wehrführer Carsten Schröder auf der Jahresversammlung in Radbruchs Scheune begrüßen. 17 von ihnen sind Atemschutzgeräteträger, der Altersdurchschnitt liegt bei 44,6 Jahren – damit sei die Neuwittenbeker Feuerwehr gut aufgestellt. Bürgermeister Wilhelm Radbruch dankte den Einsatzkräften für ihre Unterstützung während der beiden Stürme Christian und Xaver. Weil die B 76 durch umgestürzte Bäume versperrt gewesen war, wurde der Verkehr über Neuwittenbek umgeleitet. Die dort vom Sturm umgerissenen Bäume beseitigten die Einsatzkräfte sehr schnell, damit der Verkehr fließen konnte.

Ihre Leistung für die Bewertungsprüfung Roter Hahn wollen die Mitglieder erst nach den Feierlichkeiten zum 125-jähren Bestehen 2015 wieder unter Beweis stellen. Das können sie sich erlauben – derzeit prangen bereits vier von fünf möglichen Sternen unter dem Roten Hahn am Gerätehaus. Die Veranstaltung zum 1. Mai wird in diesem Jahr erstmals anders aussehen als gewohnt. Weil der Feiertag noch in den Osterferien liegt, laden die Mitglieder der Feuerwehr zu einem Frühschoppen mit Tag der offenen Tür in ihre Räume ein. Das Laternelaufen mit anschließendem Grillen im Herbst ist ebenso fest vorgemerkt wie die Teilnahme am lebendigen Adventskalender, teilte Schröder mit.

Für 40 Jahre in der Wehr konnte er Walter Hein ehren, auf zehn Jahre blickt Nils Jöhnk zurück. Befördert wurden Timo Heitmann zum Feuerwehrmann sowie Frederik Petersen zum Oberfeuerwehrmann. Bei den Wahlen wurde Holger Petersen als Kassenführer bestätigt, Schriftführer ist Holger Stein.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Feb.2014 | 06:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen