zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

24. August 2017 | 00:10 Uhr

Neujahrskonzert mit dem Regimentsorchester

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit seiner über 270-jährigen Geschichte ist das Regimentsorchester Wien der Weiterführung der berühmten Kunstmusik, tief verwurzelt in der Wiener und österreichischen Musikseele, verpflichtet. In Orchesterbesetzung tragen die Musiker erfolgreich den musikalischen Bildungsauftrag weit über die Grenzen Österreichs hinaus. Dargebracht auf höchsten musikalischem Niveau – und immer mit der richtigen Prise „Wiener Schmäh“. Koloratursopranistin Elisabeth Jahrmann verfeinert die Klangvielfalt des Orchesters. Das Regiments Orchester Wien tritt in den historischen blauen Deutschmeister-Uniformen des Infanterieregiments Nr. 4 aus dem Jahre 1871 auf.

Am Montag, 2. Januar, 20 Uhr, tritt das Orchester in der Stadthalle Eckernförde auf. Gegründet 1741 als Regimentskapelle war sie sehr bald die Lieblingskapelle des österreichischen Kaiserhauses. Ein Mann ging nicht nur als Mitglied und Kapellmeister in die Geschichte ein, sondern auch mit seinem legendären Deutschmeistermarsch: „Mir san vom k.u.k. Infanterieregiment Hoch-und Deutschmeister Numero 4“ - Wilhelm August Jerek.
Das heutige Orchester geht auf die Initiative von Anton Janosch zurück, der diese Formation im Zeichen dieser Traditionspflege in den 70ern des vorigen Jahrhunderts aufbaute. Die Weiterführung der berühmten Kunstmusik, tief verwurzelt in der Wiener und österreichischen Musikseele, verbindet gekonnt Tradition mit Zukunft.

Karten für das Konzert in Eckernförde gibt es in allen sh:z-Geschäftsstellen. 

zur Startseite

von
erstellt am 22.Dez.2016 | 17:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen