zur Navigation springen

Leichtathletik : Neuer Teilnehmerrekord mit über 190 Talenten

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Leichtathletik-Kreismeisterschaften im Schulzentrum Süd in Eckernförde waren ein voller Erfolg. Nach dem starken Zuspruch mit Teilnehmerrekord soll das Ostseebad zur festen Einrichtung für diese Titelkämpfe werden.

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2014 | 06:00 Uhr

Die Kreismeisterschaften der Leichtathleten im Alter von acht bis 13 Jahren im Schulzentrum Süd in Eckernförde warteten in diesem Jahr mit einem neuen Teilnehmerrekord auf. „Ich bin schon seit 20 Jahren mit dabei, aber dass wir davor schon einmal 201 Meldungen hatten, von denen am Ende 191 Talente aus 14 Vereinen auch am Start waren, daran kann ich mich wirklich nicht erinnern“, frohlockt Hubert Benedix, der Sportwart des Kreisleichtathletik-Verbandes. Besonders zahlreich waren dabei die ganz jungen Jahrgänge vertreten.

Das erfreuliche Ergebnis macht Benedix in erster Linie am Standort fest. „Die Voraussetzungen in Eckernförde mit den drei Hallen unter einem Dach sind einfach perfekt. Wir hatten eine Halle, in der man sich aufwärmen konnte, eine für das Kugelstoßen und den Hochsprung und eine für alle weiteren Disziplinen mit der großen Tribüne. In den Jahren davor hatten wir die Veranstaltung in Rendsburg und Büdelsdorf, doch da mussten wir immer zwischen den Hallen wechseln. Das war nicht so ideal. Ich würde die Veranstaltung auch nächstes Jahr gerne wieder hier durchführen – gerne auch als ständigen Einrichtung.“

Merten Radeleff, der Vorsitzende des ausrichtenden Eckernförder MTV, sagt dazu: „Uns wurde schon durch die Blume signalisiert, dass wir uns auch für 2015 wieder bewerben sollten. Das wollen wir auch tun.“ In diesem Jahr war mit Ann-Kathrin Bott, die im 35m-Sprint Dritte wurde, nur eine einzige Teilnehmerin vom EMTV am Start. „Das ist natürlich nicht das, was wir uns vorstellen“, sagt Radeleff. „Wir haben aber leider in dieser Altersspanne von acht bis 13 Jahren ein kleines Vakuum bei uns im Verein. Es kommen aber viele junge Talente nach, die in diesem Jahr noch nicht weit genug gewesen wären. Das sieht im kommenden Jahr schon wieder anders aus. 2015 gehe ich davon aus, dass der EMTV fünf bis sechs Teilnehmer stellen wird.“

Insgesamt waren alle Beteiligten vom Verband und vom EMTV, der übrigens spartenübergreifend mit dem gesamten Vorstand im Einsatz war, nicht nur über die große Beteiligung, sondern auch mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Ein Ergebnis ragte dabei für Benedix besonders heraus. Im Fünfsprung der Schüler M9 landete Finn Matthis Schumann vom TuS Nortorf mit 11,27m imposante 1,30m vor dem Zweitplatzierten Theo Zimmer vom Büdelsdorfer TSV (9,97m). „Das ist schon eine beachtliche Differenz“, bemerkt der KLV-Sportwart.

Erfolgreichste Vereine waren der TSV Flintbek mit sieben Titeln vor dem MTSV Hohenwestedt (6), dem SV Langwedel und dem TSV Altenholz (je 5). Erfolgreichste Teilnehmer waren neben Lotta Petersen (W8) vom SV Fleckeby noch Rike Braker (MTSV Hohenwestedt; W13) und Joshua Griese (SV Langwedel; M10), die alle drei Titel erragen und sich künftig Triple-Kreismeister(in) nennen dürfen.

Als Preis gab es neben den Urkunden auch Gutscheine einer Schnellimbisskette. Dies kam bei den Eltern nicht so gut an – ganz im Gegensatz übrigens zu den Kindern.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen