zur Navigation springen

Kreative Vorschläge sind gefragt : Neuer Name für neue Schule gesucht

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Eine Arbeitsgruppe der Schulfusion Gorch-Fock-Schule und Grundschule Süd bittet die Bürger um Namensvorschläge für die neue Grundschule am Wulfsteert. Die Vorschläge müssen bis zum 30. Juni eingereicht sein.

shz.de von
erstellt am 11.Jun.2016 | 06:23 Uhr

Eckernförde | Lange hat es rumort an der Gorch-Fock-Schule wegen des politisch verordneten Auszugs aus dem Schulzentrum Süd. Die Grundschule muss weichen, weil die Peter-Ustinov-Schule und die Jungmannschule im Schulzentrum mehr Platz brauchen und die frühere Albert-Schweitzer-Schule am Wulfsteert, die inzwischen Südstandort der Grund- und Gemeinschaftsschule geworden ist, mit neuem Leben erfüllt werden soll. Die erbitterten Auseinandersetzungen sind vorbei, die Schulleitungen, Kollegien und Eltern der zum Sommer 2017 fusionierenden Grundschulen aus der Sauerstraße und dem Wulfsteert haben sich zusammengerauft, um den Fusionsprozess zur Bildung der neuen vierzügigen Grundschule am Wulfsteert mit rund 20 Lehrkräften und 350 Schülern voranzutreiben.

Im Mittelpunkt steht die Planungsgruppe „Grundschule hoch zwei“. Seit März 2016 werden in Arbeitsgruppen die Themen Schulhofgestaltung, Atmosphäre und Außenwirkung, Nachmittagsangebot, Schulweg und Namensgebung vertieft. Und Letztere wendet sich jetzt an die Öffentlichkeit. Eckernförder Bürger, Schüler, Ehemalige und andere Interessierte werden gebeten, Namensvorschläge für die neue Schule zu unterbreiten. „Wir sind eine öffentliche Einrichtung, und es entsteht eine neue Gemeinschaft, die einen neuen Namen braucht. Wir möchten daran alle Bürger beteiligen“, sagte gestern der Elternbeiratsvorsitzende der Gorch-Fock-Schule, Ronald Panzer. Die Schulleiterin der Gorch-Fock-Schule, Heinke Marquardt, die ab dem Schuljahr 2017/18 auch die neue Schule am Wulfsteert leiten wird, nannte scherzhafte Namensschöpfungen wie „Albert Fock“ oder „Gorch Schweitzer“, die allerdings keine Chance auf eine Realisierung haben. Gefragt sind vielmehr kreative, neue Namen, die zu der neuen Grundschule passen. Dabei können auch Namen bedeutender Eckernförder vorgeschlagen werden.

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2016. Die Vorschläge mit Begründung können per Mail an grundschulname@gmx.de oder per Post an Gorch-Fock-Schule, Sauerstraße 16, 24340 Eckernförde geschickt werden. Ein Team aus Schülern, Eltern und Lehrern wird die Vorschläge beraten und dem Schulträger einen abgestimmten Namensvorschlag unterbreiten. Im November soll der neue Name vorgestellt werden.

Die Schulen haben indessen der Stadt ein Raumkonzept vorgelegt. Wichtig ist den Akteuren ein neuer Multifunktionsraum, der grundschulgerechte Umbau der Fach- und Klassenräume und die Nutzung „des tollen Außengeländes“, wie Katrin Brencher, Elternvertreterin der Grund- und Gemeinschschaftsschule Süd, betont.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen