Neue Rauchmelder für den Kindergarten

shz.de von
10. August 2013, 05:59 Uhr

Damp | Die Rauchmelder in der Kindertagesstätte Damp St. Johannis Stift der Kirchengemeinde Sieseby sind in die Jahre gekommen. Hoher Stromverbrauch der Geräte, eine inzwischen veraltete Funknetzverbindung der Melder sowie Fehlalarme veranlassen die Gemeinde Damp als Hausbesitzer zur Um- und Nachrüstung der kompletten Anlage. Der Bau- und Planungsausschuss unter Leitung von Jürgen Zinkmann (SPD), empfahl einstimmig, eine neue Anlage mit rund 20 Meldern anzuschaffen. Die Anlage soll über einen Ferntest, eine Fernstummschaltung und die Anzeige des alarmierenden Melders verfügen, um die Bedienung und Handhabung zu erleichtern. Ob die Geräte mit einem neuen Langzeitakku auf Lithium-Ionen-Basis, der zehn Jahre halten soll, oder einer anderen Stromquelle versorgt werden kann, will Jan Andresen aus der Bauverwaltung des Amtes Schlei-Ostsee noch klären. Überlegt werden soll, in einzelnen Bereichen zusätzlich zum Rauchmelder auch Hitzemelder zu installieren, wie Gemeindevertreter Uwe Wichert (ABD) zugleich Amtswehrführer vorschlug. Es wird mit Kosten in Höhe von rund 3250 Euro gerechnet, die im Nachtragshaushalt 2013 bereitgestellt werden.

Zwei neue Verkehrsschilder mit dem Symbol für eine Doppelkurve sollen als Ersatz für vorhandene, aber zu kleine, verblichene und teilweise falsch abgebildete Schilder angeschafft werden, so die Empfehlung des Ausschusses. Die Schilder stehen im Bereich Schwastrum.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen