Neubau : Neue Räume für Gewerbe

Ein erster Entwurf: Der Neubau soll vier Gewerbeflächen sowie ein Wohnhaus beinhalten.
1 von 3
Ein erster Entwurf: Der Neubau soll vier Gewerbeflächen sowie ein Wohnhaus beinhalten.

Auf dem Standort der traditionsreichen Schlachterei Valentiner in Fleckeby soll ein Geschäftshaus entstehen. Investor Frank Großkopf erläutert seine Pläne.

von
05. Juni 2014, 07:11 Uhr

Das Geheimnis ist gelüftet, Elektromeister Frank Großkopf hat gestern das bislang mit rotem Tuch bedeckte Schild enthüllt. Im Herbst will Großkopf den Gebäudekomplex der früheren Schlachterei Valentiner abreißen und ein Geschäftshaus an der Hauptstraße errichten. Angesichts der langen Geschichte des traditionsreichen Geschäfts Valentiner fiele ihm der Abriss zwar schwer, „die Substanz ist aber einfach zu schlecht“, betont er.

 

Vor drei Jahren hat Frank Großkopf das 1700 Quadratmeter große Grundstück samt Gebäude erworben. Es sollte seine Altersversorgung sein. Kurz zuvor hatte er sich mit seinem Betrieb in einem Büro neben der Tankstelle selbstständig gemacht. Mit seiner Lebensgefährtin und seinem Kind wohnt er in Fellhorst zur Miete. „Das Büro wird zu klein“, sagt Großkopf. Daher werde er eine der vier Gewerbeflächen in dem Neubau selber nutzen. Weitere Interessen gebe es bereits, unter anderem eine Anfrage aus der Gastronomie. Hinter dem Geschäftshaus wird Großkopf für seine Familie ein Wohnhaus bauen. Von weiteren Wohneinheiten sieht der Bauherr ab. Die Kosten und die damit verbundenen Risiken seien ihm einfach zu hoch. Ein Geschäftshaus lasse sich besser vermarkten. „Die Lage an der Hauptstraße macht es zu einem Sahnestück“, ist Großkopf überzeugt. An eine Hauptstraße gehöre einfach ein Geschäftshaus. „Das sorge für Vielfalt im Dorf“, betont Großkopf. Sobald die exakte Planung mit Grundrissen feststehe, werde die Skizze auch auf dem großen Schild an der Straße zu sehen sein.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen