zur Navigation springen

Lokale Tourismus Organisation (LTO) : Neu im Netz und sattes Plus

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Lokale Tourismus Organisation (LTO) Eckernförder Bucht hat mit der Gestaltung einer neuen Homepage auf den wachsenden Trend der Internet-Buchungen reagiert. Indes sehen die Zahlen für 2013 erfreulich aus. Buchungen, Übernachtungen, Umsätze haben zugelegt.

Von Flensburg bis Kiel, vom Kanal bis Schleimünde erstreckt sich das Servicegebiet der Lokalen Tourismus Organisation (LTO) Eckernförder Bucht mit Hauptsitz Eckernförde. 74 000 Einwohner aus 33 Kommunen leben in der jüngst gebildeten Region von Strande bis Owschlag, von Holzbunge bis zur Schlei, die sich touristisch gemeinsam vermarktet. LTO-Geschäftsführer Stefan Borgmann und Aufsichtsratsvorsitzender Jörg Sibbel haben gestern die neue Homepage und aktuelle Kennzahlen vorgestellt, die sich durch satte Zuwächse bei den Buchungen, Übernachtungen und Umsätzen auszeichnen.

Der mit Informationen und Tipps prall gefüllte und neu gestaltete Internetauftritt berücksichtigt konsequent die regionale Strategie zur touristischen Vermarktung: Aus der Eckernförder Homepage ist eine Homepage für die gesamte LTO mit dem Dänischen Wohld und den Hüttener Bergen geworden – mit mehr Angeboten für die Besucher. Unter www.ostseebad-eckernfoerde.de wartet eine übersichtliche Plattform mit breiter Angebotspalette, die in die Rubriken Ihr Urlaub, Aktiv vor Ort, Veranstaltungen und Service unterteilt ist. Ob Campingplätze in der Region, Urlaubsmöglichkeiten mit Hund oder interaktive Karten – die Homepage deckt so ziemlich alles ab, was Urlauber interessieren dürfte. Eine wichtige Rolle spielen auch die beiden hoch auflösenden Webcams auf dem Ostsee-Info-Center und dem Meewasserwellenbad. Immer im Blick auch die Online-Buchungssuchmaske. Borgmann ist sich sicher, mit dieser runderneuerten und erweiterten Homepage die 400 000er-Besuchermarke aus dem Vorjahr knacken zu können. Die 15 000 Euro (55 Prozent zahlt die Aktiv-Region) scheinen gut investiert.

Große Sprünge verzeichnete die LTO Eckernförder Bucht bei den Urlauberanfragen (4063 Stand heute, + 21 Prozent) und den Buchungen (2953, + 29,9 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Auffällig dabei: Die Zahl der Internetbuchungen, auch über die fünf gebuchten Drittanbieter, ist mit 1490 von Januar bis September (Vorjahr gesamt: 1132) weiterhin kräftig auf dem Vormarsch. Der Umsatz, den die Vermieter in diesem Jahr erzielen, dürfte mit 1,1 Millionen Euro erstmals die Millionengrenze knacken.

Während diese Zahlen sich auf die LTO beziehen – der Eckernförder Anteil liegt bei rund zwei Drittel –, liegen Borgmann für die Ankünfte und Übernachtungen auch konkrete Zahlen für die Stadt Eckernförde vor. Von Januar bis Ende August gab es 33 315 Ankünfte von Gästen im Ostseebad – ein Plus von 6,5 Prozent gegenüber 2012. „Das ist der beste Wert, den wir jemals hatten“, sagt Stefan Borgmann, der Geschäftsführer in Personalunion von LTO und Eckernförde Touristik und Marketing GmbH (ETMG) ist. Ein Plus auch bei den Übernachtungen: 107 752 in den ersten acht Monaten bedeuten eine Steigerung von 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Eckernförde verfügt über rund 1700 Betten und 507 Vermietungsobjekte mit 480 Eigentümern. Des Weiteren hofft Borgmann, auch die Zahl der 1,6 Millionen Tagesgäste steigern zu können. Große Hoffnungen setzen er und Jörg Sibbel auf die Vermarktung der 42 in Bau befindlichen Apartements an der Hafenspitze. Die Räumlichkeiten in dem Vier-Sterne-Haus werden von der ETMG für 80 und 220 Euro am Tag vermietet.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2013 | 06:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen