zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

17. August 2017 | 21:35 Uhr

Nasses Fest zum Ende der Sommerferien

vom

Gettorf | Ein kleiner Regenbogen ist über der Hecke zu sehen. Aus einem langen, gelben Feuerwehrschlauch spritzt das Wasser in die Luft und bildet eine Wand aus Wasser. Die Jugendfeuerwehr aus Gettorf hat ein so genanntes Hydroschild aufgebaut, was den Kindern auf dem Sommerferien-Abschlussfest der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Gettorf und Umgebung zur Abkühlung dienen soll.

Gestern um 14 Uhr fiel der Startschuss: Das Wasser wurde angestellt. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden der Awo Wulf-Dieter Stark-Wulf tobten die Kinder los. Neben der Jugendfeuerwehr konnten die jungen Teilnehmer auch die Ziegen aus dem Streichelzoo des Tierparks Gettorf bewundern. Selbstgebaute Elektroschiffe von Wenzel Sperl aus Gettorf standen zum Angucken bereit, und die Kinder durften bei Experimenten über Naturphänomene mitwirken. Auch eine Hüpfburg sowie viele kleinere Spiele waren auf dem Gelände der Parkschule aufgebaut.

Bratwürste und Getränke hielten auch die Eltern bei Laune. "Das Fest ist eine gute Möglichkeit zum Gedankenaustausch mit den Eltern und für einen Rückblick auf das Ferienprogramm", sagt Stark-Wulf. Die Veranstaltungen in den Ferien seien alle sehr gut angekommen, und es habe kaum absagen gegeben. "Wir freuen uns über die positive Resonanz und hoffen, dass wir hier heute nochmal alle zusammen Spaß haben."

Es waren alle Veranstalter und Betreuer des Ferienprogramms eingeladen, an dem Abschlussfest teilzunehmen. Sie konnten ihr Ferienangebot darstellen, über Erlebnisse reden, sich mit den Eltern austauschen und das Programm gemütlich ausklingen lassen.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen