zur Navigation springen

Neu im Internat – Schleitaufe : Nasse Tradition, die verbindet

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Schleitaufe für rund 110 neue Internatsschüler und 20 Mitarbeiter in Louisenlund / Carl von Hessen und Louise sind die Ehrengäste

Louisenlund | Carl von Hessen und Louise von Dänemark, gespielt von Nicolaus und Cosima, waren am Wochenende zu Besuch auf Louisenlund. Und das hatte einen Grund: Die Taufe der neuen Schüler und Mitarbeiter stand auf der Tagesordnung des Hafenfestes, das am Sonnabend gefeiert wurde. Und da durfte das Paar, zu deren Hochzeit 1772 der damalige dänischen König das Schloss erbauen ließ, nicht fehlen.

Rund 110 Schüler, davon 16 Grundschüler, und rund 20 Mitarbeiter waren unter den Täuflingen, die jeweils einen Becher Schleiwasser über den Kopf gegossen bekamen. „Durch die Taufe werden sie in die Internatsgemeinschaft aufgenommen“, erklärte Pressesprecher Sven Meier. „Wer will, kann hinterher noch ins Wasser springen“, erläuterte Claus-Matthias Clasen, der das Hafenfest erfunden hat. Das ließen sich die Täuflinge nicht zwei Mal sagen, und sprangen in die kühlen Fluten der Schlei.

„Man fühlt sich mehr dazugehörig“, sagte der 13 Jahre alte Fabian, der seit einer Woche auf Louisenlund ist und die 9. Klasse besucht. „Es war witzig“, sagte er.

Auch Cosima, die in die Rolle der Louise schlüpfte, kann sich noch gut an ihre Taufe erinnern: „Man fühlt sich danach richtig aufgenommen in Louisenlund“, sagte die 16-Jährige. Und auch Nicolaus, der Carl von Hessen spielte, berichtete, dass das Gefühl nach seiner Taufe anders gewesen sei. Dass sie die Rollen von Carl von Hessen und Louise übernehmen durften, sei eine Ehre, sagte der 17 Jahre alte Nicolaus.

Unter den Täuflingen waren in diesem Jahr nicht nur Schüler, sondern auch Mitarbeiter. Auch Jördis Tirs war dabei. Sie ist Leiterin der First-Responder-Gilde, Schulkrankenschwester und Hausmutter. Dass sie sich taufen lässt, war für sie selbstverständlich: „Es gehört dazu“, sagte Jördis Tirs. „Es stärkt die Gemeinschaft“, meinte sie. „Eine schöne Tradition.“

Für die Schüler beginnt nun die dreimonatige Probezeit, am 1. Dezember werden dann die Schulpullover verliehen und die Jugendlichen gehören komplett dazu, erläuterte Sven Meier und fügte hinzu, dass Lehrer und Mitarbeiter die Pullover erst nach einem Jahr bekommen.

>www.louisenlund.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen