zur Navigation springen

Boxen : Nachwuchsboxen: Achraf Godje nicht zu bremsen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Boxer des BC 78 Eckernförde überzeugten beim Boxturnier in Schleswig – allen voran Achraf Godje.

Eckernförde | „Ich bin sehr zufrieden“, sagt BC78-Coach Hartmut Jessen und richtet dieses Lob gleich in zweifacher Hinsicht an die Organisatoren des Boxevents von Schleswig 06 in der Sporthalle der Gallbergschule. Zufrieden waren die Eckernförder Trainer Mario Lorenzen und Hartmut Jessen mit der Ringpräsenz ihrer gesamten Boxstaffel, denn einmal mehr zeigte Achraf Godje, dass der Titelgewinn bei der diesjährigen Landesmeisterschaft in Plön keineswegs ein Sonntagsgeschenk war. In der Kadetten-Fliegengewichtsklasse setzte der 15-jährige Godje in jeder Runde gegen den weitaus ringerfahreneren Arne Schulz aus dem Olympiastützpunkt von Traktor Schwerin die weitaus größeren Akzente. Kraftvoll und kompromisslos im pausenlosen Angriff kämpfte der BC-Boxer zum sicheren Punktsieg über den favorisierten Schweriner.

Box-Bruder Mallik Godje traf im LM-Halbfinale in der Weltergewichts-B-Klasse auf Yusuf Atmis (Boxring TSV Plön). Die beiden 18-Jährigen schenkten sich über die gesamte Drei-Runden-Distanz in der Männerklasse nichts und kämpften mit großem Einsatz um den Sieg und den Einzug in das Finale am Sonnabend, ab 15 Uhr, in der Edendorfer Sporthalle. Beim Votum der Kampfrichter fiel die Entscheidung durch Punktentscheid zugunsten des Plöners aus. Kampflos in das LM-Finale einziehen konnte Bogdan Jakuschenko, nachdem sein Qualifikationsgegner aus Flensburg krankheitsbedingt Startverbot erhielt. Auf den BC-Mittelgewichtler wartet jetzt im B-Finale Evangelos Fousikis (Kadgamala Heide). Nicht zum Einsatz im Rahmenprogramm kamen die BC-Talente Johann Lassen, Sedat Cicek und Edrit Djafa. Kurzerhand konnten sie dennoch in öffentliche Sparringskämpfe ihr Können demonstrieren. Zum guten Gelingen der Veranstaltung trugen auch die BC-Boxer Glory Mayas und Ferra Ucak bei, die sich als Zeitnehmer und Gongschläger einbrachten.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen