zur Navigation springen

Handball-Kreisliga : Nach Sieg im Topspiel: HSG-Damen wieder Tabellenführer

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 22.Jan.2014 | 15:47 Uhr

In der Handball-Kreisliga Schleswig der Frauen empfing der Tabellenzweite HSG Eckernförde den Spitzenreiter HC Treia/Jübek III. Am Ende wurde es eine überraschend souveräne Angelegenheit für das HSG-Team von Trainerin Jana Ewert, das den Tabellenführer mit 29:16 (13:5) stürzte.

In den ersten zehn Minuten tasteten sich beide Mannschaften erstmal ab, sodass sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Doch danach lief es beim Gastgeber rund: Angefangen im Tor mit der routinierten Gabi Kehrer, über eine starke Abwehr bis hin zu gut ausgespielten Spielzügen. „Wir haben einfach super gespielt“, freut sich Trainerin Ewert über das 13:5 zur Pause.

Die Halbzeitpause nutzten die Gäste, um sich sehr lange neu auf die HSG einzustellen. Doch auch die zeitintensive Halbzeitansprache und die damit verbundene Umstellung auf eine offensivere 4:2-Abwehr brachte keinen Erfolg. Die HSG stand in der Defensive weiter sehr sicher und lief immer wieder erfolgreich Tempogegenstöße. „Das hat uns viele einfache Tore beschert“, weiß Ewert. Treia/Jübek III konnte das Spiel nicht noch einmal entscheidend drehen, da sich die HSG an diesem Tag sehr konzentriert präsentierte. Zudem ging mit elf verschiedenen Torschützen vom gesamten HSG-Team Torgefahr aus.

HSG Eckernförde: Mordhorst, Kehrer – Grotkopp (8), Schröder (6), Marrek, Jensen (1), Riegner (1), Franke (4), Marten (2), Lüthge (1), Sauerland (1), Schütte (2), Lütje (1), Hansen (2).



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen