zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

24. Oktober 2017 | 11:55 Uhr

Weit weg : Nach dem Abi auf und davon

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die ehemaligen Peter-Ustinov-Schüler Moritz Pommer und Tom Schliemann sind für fünf Monate in Mittelamerika unterwegs

von
erstellt am 12.Feb.2016 | 06:33 Uhr

Noch vor einem Jahr wussten wir, Tom (19) und Moritz (18), ehemalige Schüler der Peter-Ustinov-Schule, noch nicht, wie es nach dem Abitur eigentlich weitergehen sollte. Doch dass es uns erst einmal in die Ferne ziehen würde, war uns schon damals klar. Also fingen wir an, Geld zu sparen und Ende letzten Jahres ging es dann für fünf Monate Richtung Mittelamerika, wo wir bis Anfang April weiterhin reisen, entdecken und Spaß haben werden.

Denn zu entdecken gibt es in der Region viel: Neben freiwilliger Arbeit mit Schildkröten und im Dienste der Wiederaufforstung des Regenwaldes, lernten wir hier eine ganz andere Kultur kennen, die geprägt von einem familiären Miteinander ist und vor allem durch die glückliche Einstellung der Menschen im Land überzeugt.

Unsere Reise führte uns jetzt schon quer durch Costa Rica nach Nicaragua, barfuß über Postkartenstrände, mit der Machete durch den Urwald mit beeindruckenden Wasserfällen und durch wunderschöne Städte bis hin zu touristisch nicht erschlossenen Fischerdörfern. Wir lernten, landestypisch zu kochen, zu surfen, mit Geländewagen durch reißende Flüsse zu fahren, Schildkrötennester am Strand zu finden, Kokosnüsse zu schälen und vieles mehr. Außerdem trafen wir gleich gesinnte Jugendliche aus aller Welt, lernten „Ticos“, wie sich die Costaricaner selbst rufen, kennen und knüpften interessante Bekanntschaften, die hoffentlich noch über unsere Zeit in Mittelamerika hinaus halten werden.

Und jedem, der sich gerade im Abistress befindet, oder allgemein noch nicht weiß, was er zwischen Schule und erster Ausbildung machen will, dem können wir solch eine Reise nur wärmstens empfehlen. Denn nach unser Zeit hier werden wir von dem Land, den Leuten und vor allem von der Lebenseinstellung etwas mit nach Hause bringen. In diesem Sinne: Pura Vida!"

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert