Versuchter Mord im Domsland : Nach brutalem Überfall in Eckernförde: 36-Jähriger steht Freitag vor dem Schwurgericht

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 28. Oktober 2020, 17:31 Uhr

shz+ Logo
Die Polizei hat den Tatort im Domsland vor dem Wohnhaus abgesperrt. Auf dem Parkplatz wurde ein Mann niedergeschossen.

Die Polizei hat den Tatort im Domsland vor dem Wohnhaus abgesperrt. Auf dem Parkplatz wurde ein Mann niedergeschossen.

Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten versuchten Mord vor - Opfer mit zwei Kopfschüssen lebensgefährlich verletzt.

Eckernförde | Es ist Montag, der 30. März 2020, gegen 19 Uhr. Im beschaulichen Wohngebiet Domsland fährt ein weißer SUV mit Ostholsteiner Kennzeichen (OH) vor. Ziel ist die Wohnung eines 33-jährigen Mannes, der aus Armenien stammt. Die beiden maskierten und mit einem Baseballschläger und einem Revolver bewaffneten Täter fahren vor und lauern ihrem Opfer auf. Zwei S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen