Handball-Kreisoberliga : MTVD braucht einen Sieg

Avatar_shz von
28. März 2014, 06:00 Uhr

Der MTV Dänischenhagen, der Gettorfer TV und der TSV Altenholz III gegen zuversichtlich in den vorletzten Spieltag der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer. Spitzenreiter Dänischenhagen braucht unbedingt den Sieg beim THW Kiel IV um beruhigt in das letzte Spiel gegen Verfolger Preetz II zu gehen.

THW Kiel IV – MTV Dänischenhagen  Sbd., 18 Uhr

„Der THW IV ist eine Wundertüte. Man weiß vorher nie, wer auflaufen wird. Wir sind auf jeden Fall auf alles eingestellt“, kann MTV-Trainer Per Bartz erstmals in dieser Saison mit dem kompletten Kader antreten. Doch gerade das macht den MTV-Coach auch ein wenig stutzig, denn immer wenn sein Team personell gut besetzt war, hat sich die Mannschaft schwer getan. Dennoch: „Wenn wir unser Können auf die Platte bringen, sollte es wieder einen Sieg geben“, sagt Bartz selbstbewusst.


HSG Mönkeberg/Schönk. II – TSV Altenholz III   Sbd., 18.45 Uhr

Altenholz III spielt nach dem feststehenden Abstieg befreit auf. Das beweist auch der jüngste 27:26-Erfolg bei der HSG Mielkendorf/Molfsee. In Schönkirchen wollen die Altenholzer nun am liebsten den 31:30-Hinspielerfolg wiederholen. „Bei uns sind wieder alle Spieler an Bord. Wir können in Besetzung auflaufen“, sagt der Altenholzer Spielertrainer Thorben Preugschat, der gerne noch einen Sieg feiern möchte.


Wellingdorfer TV II – Gettorfer TV      So., 16.45 Uhr

Der letzte Erfolg des GTV liegt schon sieben Spiele zurück. „Es ist mal wieder Zeit einen Sieg einzufahren“, sagt GTV-Spieler Steffen Augspach. Das Hinspiel verlor Gettorf unglücklich buchstäblich mit dem Schlusspfiff mit 26:27. Doch die Voraussetzungen sind auch im Rückspiel ungünstig, da Arne Reins, Gunnar Westphal und Per Ole Lübker ausfallen. Zudem braucht der WTV II noch jeden Zähler im Abstiegskampf.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen