MTV Dänischenhagen : MTV wächst – 62 neue Kinder im Verein

Viele Ehrungen konnten beim MTV vorgenommen werden.
Viele Ehrungen konnten beim MTV vorgenommen werden.

Der Turnverein freut sich über Steigende Mitgliederzahlen/ Für dieses Jahr ist viel geplant

shz.de von
22. März 2017, 08:06 Uhr

Dänischenhagen | Durchweg positive Nachrichten konnte der 1. Vorsitzende des MTV Dänischenhagen Ekkehard Krull auf der Jahresversammlung vorstellen. „Unsere Mitgliederzahl ist gewachsen und finanziell haben wir einen Gewinn verbucht“. Waren 2015 noch 1473 Mitglieder eingetragen, konnte man sich aktuell über 1531 Aktive freuen. „Vor allem freut mich, dass wir 62 neue Kinder im Verein haben“.

Auch bei dem Projekt „MTV 2020“ konnte eine Zwischenbilanz gezogen werden. Das Projekt stützt sich auf fünf Pfeiler, die bis zum Jahr 2020 ausgebaut werden sollen, um den Verein für die Zukunft gut aufzustellen. Dazu gehört der Internetauftritt. „Momentan ist dieser noch sehr chaotisch und uneinheitlich“. Auch die Sportinfrastruktur muss überholt werden. Der dritte Pfeiler sind die Übungsleiter, die Krull als Botschafter für den Verein bezeichnete. Auch ein breiteres Sportangebot soll entstehen. Komplettiert wird dies durch den organisatorischen Überbau in dem Verein. Die Infrastruktur bildet dabei momentan den Kern. So muss die Laufbahn am A-Platz komplett erneuert werden, da auch der Untergrund in Mitleidenschaft gezogen wurde. Auch die Beleuchtung auf dem C-Platz soll geprüft und überholt werden. „Es ist zu dunkel auf dem Platz“. Der B-Platz soll nicht erneuert werden, es wurden jedoch finanzielle Mittel zurückgestellt, um ihn gegebenenfalls zu sanieren. Auch über den geplanten Anbau an das Vereinsheim wurde gesprochen. Da soll eine Mehrzweckhalle und mehrere Kabinen entstehen. Vor allem mit der Halle könnte sich der Verein im Bereich Fitness- und Gesundheitssport noch breiter aufstellen. Die Halle soll jedoch nicht nur für den Verein gut sein. „Es soll ein Raum für ganz Dänischenhagen werden. Dort soll Platz für größere Menschengruppen sein“. Beachtet werden muss dabei, dass diese Idee noch in der Beratung ist. „Vor allem der bestehende B-Plan für das Gebiet muss geändert werden, wenn das so entstehen soll“.

Des Weiteren standen einige Ehrungen auf dem Programm. Dabei wurde Vera Kühl für ihre 50-jährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet. Seit 40 Jahren erfreuen sich Renate Winter, Bärbel Glück, Dieter Haag, Max Janssen, Anna-Katharina Janssen, Ekkehard Krull, Detlef Kühlmann, Gerd-Uwe Mohr, Else Mohr, Hans-Albert Reese, Klaus Reinicke, Elisabeth Reinicke, Elke Rogge, Gerda Stegmann und Manfred Stojan über das Angebot des MTV. Vor 25 Jahren traten Marcus Lietz, Gerhard Porsch, Sven Reinecke, Gerd Altmann, Franz-Otto Kraemer, Dirk Reuter und Christoph Hagen in den Verein ein.

Für besondere Leitungen gab es ebenfalls Ehrungen. So wurde Wolfgang Steiner ausgezeichnet. Er wurde zum Schiedsrichter des Jahres 2015/16 durch den Kreisfußballverband ernannt. Dorte Wenn und Christian Wenn wurden für ihren außerordentlichen Einsatz zum Wohle des MTV ausgezeichnet. Auch Birte Lück wurde für ihren Einsatz beim Kinderturnen geehrt.

Auch Wahlen standen auf der Tagesordnung. Der 2. Vorsitzende Jürgen David wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Die Kassenwartinnen Dorte Wenn und Kristina Siemering hingegen wollten ihr Amt niederlegen. Da sich jedoch kein Nachfolger fand, bot Dorte Wenn an, das Amt kommissarisch weiterzuführen, bis sich ein neuer Kassenwart gefunden hat. Schriftwartin Astrid Sachau wurde ebenfalls einstimmig im Amt bestätigt. Marc Petersen übernimmt zusätzlich zur Fürsorge des Vereinsheims auch die Aufsicht über die Sporthallen.

In diesem Jahr hat der Verein wieder einiges im Angebot. Am 2. April wird ein Sommerbiathlon am Schießsportzentrum veranstaltet. Am 8. Juli lädt der MTV zu der Veranstaltung „Ein Dorfverein in Bewegung“. Auch der Seniorenaktivtag ist im Terminplan für den 2. September geplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen