zur Navigation springen

Handball-Nachrichten : MTV-Frauen mit neuem Coach – Drecke wird rechtzeitig fit

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 10.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Zwei gute Nachrichten gibt es aus Dänischenhagen und Altenholz zu vermelden. Während die Landesliga-Frauen des MTV noch bis zum 26. Oktober spielfrei sind, dann aber einen neuen Coach auf der Bank haben, kann der TSV Altenholz wieder auf Christian Drecke setzen. Der Rückraumschütze knickte am vergangenen Sonnabend im Heimspiel gegen Hüttenberg um, die Verletzung ist aber nicht so schlimm.

● Nachdem es für viele recht überraschend zur Trennung zwischen Trainer Andreas Waldeck und der Frauenmannschaft des MTV Dänischenhagen in der Landesliga Mitte kam, konnte das Team nach nur einem Spiel ohne Coach nun einen Nachfolger präsentieren. Die Damen werden zukünftig von Thomas Waldeck, dem Bruder vom vorherigen Coach Andreas, trainiert. Für Thomas Waldeck ist es bereits die vierte Mannschaft, die er aktuell im MTVD als Trainer betreut. Neben der neuen Aufgabe bei den ersten Damen zeichnet sich Thomas Waldeck ebenso für die 3. Männer, die weibliche D2-Jugend und die männliche C-Jugend verantwortlich.

● Lange dauerte der Einsatz vom Altenholzer Rückraumrechten Christian Drecke im Spiel der 2. Bundesliga gegen den TV Hüttenberg nicht. Kaum war er reingekommen, knickte er unglücklich um und musste wieder raus. „Ich bin am Montag vor dem Hüttenberg-Spiel umgeknickt, habe dann den Rest der Woche nur eingeschränkt trainieren können und bin dann am Sonnabend – trotz Tape – mit dem gleichen Fuß wieder umgeknickt“, schildert Drecke. Doch die Schmerzen im linken Knöchel sind mittlerweile verflogen. Drecke vermutet: „Es ist wohl ein Bänderanriss im Sprunggelenk.“ Da er diese Verletzung nicht zum ersten Mal hat, gehen die Schmerzen schneller vorüber. „Ich habe jedenfalls am Dienstag wieder trainieren können, und denke, dass einem Einsatz am Sonnabend nichts im Weg steht“, so Drecke. Er wäre eine wichtige Alternative für Trainer Klaus-Dieter Petersen, der mit den „Wölfen“ beim Tabellenführer SG BBM Bietigheim antreten muss.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen