zur Navigation springen

Modenschau in Eckernförde : Modische Inspiration für den Herbst

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Eckernförde Fashion Nights: Gelungener Start in den Mode-Herbst lässt nicht nur Frauenherzen höher schlagen

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2017 | 06:57 Uhr

Eckernförde | Jeder hat diesen Satz schon einmal gehört, wenn „frau“ ihren gut gefüllten Kleiderschrank öffnet und seufzt: „Ich hab nichts anzuzieh’n“. Das lässt sich schnell ändern, denn mit den Eckernförde Fashion Nights am Freitag und Sonnabend ließen sich die Besucher im jeweils ausverkauften Carls Showpalast inspirieren und für die kommenden Wochen ihre Modepläne für die kältere Jahreszeit aufstellen.

Dabei wurde von den Eckernförder Modeläden alles präsentiert, was ein mode-orientiertes Herz höher schlagen lässt: Ob Casual Look mit Wohlfühlfaktor aus den Geschäften Hold Mode, Scandic, Linum oder Fräulein M., klassischer Chic und zeitlose Eleganz von Classic-Line, Schönes und Anziehendes oder Herzstück, Sportmode von Teichmann oder festliche Abendgarderobe von Mode Max Hansen aus Tolk – alles wurde perfekt von den 15 Models in Szene gesetzt und mit viel Beifall honoriert.

Ideengeberin und Organisatorin Verena Weißgerber von der Dampsoft Akademie GmbH freute sich über die gelungene Vorbereitung: „Die 530 Eintrittskarten für die beiden Abende waren rasch ausverkauft, und damit ist schon jetzt die zweite Auflage der Eckernförde Fashion Nights ein Erfolg.“

Die Auswahl der Models, die übrigens alle aus Eckernförde und Umgebung kamen, nahm Verena Weißgerber selbst vor. „Dabei ging es mir in erster Linie um Ausstrahlung und Laufstil, ein schönes Gesicht allein reicht nicht aus“ sagte sie und „alle haben mehrere Stunden geübt.“

Positiv fiel auf, dass es sich um Models „wie Du und ich“ handelte, Frauen und Männer also, die uns täglich auf der Straße begegnen könnten und normale Konfektionsgrößen tragen. Auch dadurch sprang der Modefunke rasch auf das vornehmlich weibliche Publikum über. Die Begeisterung war durchweg groß – egal, ob lässige Joggpants, kuschelige Mäntel im Leo-Look, feine Kaschmirpullis oder rustikale Wolljacken von den Models über den Catwalk getragen wurden. Sportmuffel hatten nach dieser Show auch keine Ausrede mehr, denn die präsentierte Laufbekleidung animierte zur Bewegung an der frischen Luft auch in den Herbst- und Wintermonaten.

Ebenfalls animierend war die Show-Musik, die Verena Weißgerber ausgewählt hatte. „Meine Überlegung war, welche Titel besonders gut zu den einzelnen Modeläden passen“ erklärte sie. Der Moderator des Abends York Lange, sonst bei Radio Bob zu hören, führte souverän durch die Show und wies auf die Vorzüge der einzelnen Modestile hin. Besonders hatten es ihm die Models von „Fräulein M.“ angetan, die selbstbewusst ihre etwas stärkere Persönlichkeit zu einem Titel von Andreas Gabalier zeigten. Zuschauerin Andrea Rothe aus Rieseby bestätigte: „Ich kaufe selbst gern in diesem Geschäft, mir gefielen diese Modelle sehr gut.“

In der Pause konnten die Besucher ein Fingerfood-Buffett genießen und einen ersten Blick in die „Wundertüte“ werfen, die ihnen beim Eintritt übergeben wurde. Darin befanden sich als Überraschung kleine Nettigkeiten der Sponsoren, ob nun Süßes, Pflegendes oder Wärmendes. Weitere Überraschungen hielt Verena Weißgerber mit der Tanzeinlage der Hamburger „Frollein Danz“ oder dem großen Abschlussauftritt einer Braut wie auf den großen internationalen Couture Shows üblich, parat. „Toll!“ schwärmten die Zuschauer und freuten sich bereits an diesem Abend auf ihre demnächst wohl unweigerlich anstehenden Besuche in den beteiligten Eckernförder Modegeschäften.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen