zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. August 2017 | 23:42 Uhr

Modernes Märchen-Musical

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Kinder-Theater Liberi führt das Märchen „Aschenputtel“ als Musical auf / Unterhaltung für die ganze Familie

Das war mal ein Stück für die ganze Familie: „Aschenputtel, das Musical“ war am Freitag in der gut gefüllten Stadthalle ein Spaß für die Kinder und gute Unterhaltung für die begleitenden Eltern und Großeltern.

Das Liberi-Theater hatte zum einen die Geschichte etwas abgewandelt, zum anderen humoristische Aspekte eingebaut und schließlich gute Schauspieler engagiert, die ihre Rollen mit Herzblut und vor allem kindgerecht ausfüllten. Allen voran Leah Bukatsch als Aschenputtel, die voll in ihrer Rolle aufging, was man von all ihren Schauspielkollegen sagen konnte – auch von Elisa Pape, die unter anderem die Magd und einen Diener spielte und als Fee in Taubengestalt für ordentlich Lacher im jungen Publikum sorgte.

Die Geschichte blieb im Kern erhalten: Aschenputtel hat unter ihrer bösen Stiefmutter zu leiden und muss unter anderem Linsen sortieren, wobei ihr eine Taube hilft. Sie geht schließlich auf den Ball des Prinzen, der sich in sie verliebt und sie anhand ihres verlorenen Schuhs suchen muss.

Doch die Liberi-Version änderte einige Nebenschauplätze ab: So hatte Aschenputtel nicht zwei, sondern nur eine Stiefschwester, die in diesem Fall – genau wie Aschenputtel – kein großer Fan ihrer Mutter war. Der Prinz läuft Aschenputtel schon früher über den Weg, gibt sich aber als Bote des Königs aus. Dieser lässt seinen Hofstaat an der langen Leine und ist selbst so locker wie so mancher Milchzahn des jungen Publikums.

Die Geschichte war durchsetzt mit schmissigen Liedern, wobei die Instrumentalbegleitung aus der Konserve kam. Fragte man die Kinder, was ihnen an dem Musical gefallen hat, hieß es: „Das Schauspielen und das Singen.“ Und was war besser? „Beides.“

Aha. Dass ein Vierjähriger aber nicht das schnell umzubauende Bühnenbild mit effektvoller Beleuchtung anführt, ist auch klar. Am Ende bekommen sich der Prinz und Aschenputtel, Ende gut, alles gut. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2017 | 10:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen