Sportvereine : Mitgliederboom beim VfL Damp

Die VfL-Vorsitzende Eike Engel-Marten (l.), ehrt Jochen Bibelwitz für seine 60-jährige Mitgliedschaft. Stellvertretend für ihre Kinder, Gesa Schilke-Köpp und Torben Schilke, nahm Franziska Portier-Schilke (r.) die Ehrung für 30-jährige Mitgliedschaften entgegen.
Foto:
1 von 2
Die VfL-Vorsitzende Eike Engel-Marten (l.) ehrt Jochen Bibelwitz für seine 60-jährige Mitgliedschaft. Stellvertretend für ihre Kinder, Gesa Schilke-Köpp und Torben Schilke, nahm Franziska Portier-Schilke (r.) die Ehrung für 30-jährige Mitgliedschaften entgegen.

Ehrung für Jochen Bibelwitz für 60 Jahre im VfL Damp-Vogelsang / Verein gewinnt über 50 neue Mitglieder im Jahr 2016

shz.de von
28. März 2017, 06:13 Uhr

Damp | Zügig und souverän wurde das umfangreiche Programm der Jahresversammlung des VfL Damp-Vogelsang von der Vorsitzenden Eike Engel-Marten abgewickelt. Jochen Bibelwitz wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft im VfL geehrt, zweiter Vorsitzender bleibt für weitere zwei Jahre Søren Harms und das Amt der scheidenden Kassenwartin Heike Ritter wird von Wolfgang Römisch besetzt. Zur Schriftwartin wurde Svenja Steffen und zu Beisitzerinnen Claudia Link und Heike Ritter gewählt.

„Ich freue mich, dass es mit den Mitgliedszahlen nach sieben Jahren wieder aufwärts geht. Dem VfL spreche ich meinen Dank aus, dass er uns für die Gemeindeaktionen `Lauf zwischen den Meeren´ sowie den `Ostseeman-Halb-Triathlon´ mit so viel Engagement unterstützt“, hob Bürgermeister Horst Böttcher in seinen Grußworten hervor. Zum Ostseemann „rechnen wir mit bis zu 1300 Sportlern.“ Hier werden internationale Größen, allen voran der weltbeste Triathlet, Jan Frodeno (Deutschland), Olympiasieger 2008 in Peking und zuletzt zwei Mal Ironman-Weltmeister vor Hawaii, erwartet.

In ihrem Jahresbericht hob Eike Engel-Marten das erweiterte Angebot „Familien schaffen alle Sportarten“ hervor, bei dem Familien an zehn Sonnabenden in die VfL-Sportarten hineinschnuppern können. Dabei können sie schauen, was ihnen als Hobby gefällt. „Diese LSV-geförderte Maßnahme fand mit 35 Teilnehmern große Beachtung“, ergänzte Søren Harms, zweiter Vorsitzender. „Beim Lauf zwischen den Meeren hatten wir nach längerer Zeit wieder eine eigene VfL-Staffel dabei“, so die Vorsitzende, die ferner das VfL-Jugendfußball-Turnier mit Inklusions-Turnier über drei Tage sowie das Dorffest als sehr gelungen in Erinnerung rief. Die SG Schwansen, eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Karby, wurde nach langer Abstinenz wieder um den Herrenfußball erweitert und auch das Laternelaufen sei gut angenommen worden, hieß es im Vorstandsbericht. In diesem Jahr sind folgende Veranstaltungen geplant: Am 20. Mai findet der „Lauf zwischen den Meeren“ statt, am 9. Juli der „Ostseeman-Halbtriathlon“, vom 1. bis 3. September das Jugend- und Inklusionsturnier sowie am 27. Oktober das Laternelaufen.

Sportwart Christoph Oesterle stellte die Bilanz der einzelnen Sparten vor. Durch gezielte Aktionen sei es gelungen, 51 neue Mitglieder zu gewinnen. Die Behinderten-Sportgruppe ist vom VfL-Sportheim in die Sporthalle nach Seeholz gewechselt „und wächst und wächst“, strahlte deren Spartenleiterin Viola Thomsen. Franziska Portier-Schilke lobte die aktive Badminton-Jugend mit zwei Mannschaften und für den Jugendfußball berichtete Bernd Michaelis, dass durch 20 Zugänge insgesamt 95 Jugendliche im Einsatz seien. Jede Mannschaft verfüge zudem über zwei bis drei Trainer, so Michaelis. Zudem war es dem Verein gelungen, dass erstmals alle Teams bis zu den Herren in gleichen Trikots aufliefen.

„Besser abschneiden als das letzte Mal, auf alle Fälle besser als die Gruppe des Bürgermeisters“, kündigte Lauf-Spartenleiter Jörg Eckholt an. Roswitha Bibelwitz berichtete von einer fitten Gymnastikgruppe. Nach der Sauerland-Mosel-Harz-Tour 2016 geht es für die Motorradgruppe diesmal für vier Tage nach Mecklenburg-Vorpommern. Guido Steinbeck gab bekannt, dass die Erwachsenen-Schützen ihr Training auf den Freitag verlegt haben.

Von Problemen unerwarteter Natur in der Schwimmsparte berichtete Sylvia Petersen. „Es läuft so gut, dass ein mittelfristiger Aufnahmestopp wegen fehlender Bahnen und Trainern ausgesprochen werden musste “, erklärte sie. Ihre Bitte an den Bürgermeister, seinen Einfluss für bessere Bedingungen geltend zu machen. Zuwächse und positive Rückmeldungen gibt es auch beim Turnen, Line Dance, Zumba und Break-Dance, während es beim Tischtennis nicht so gut läuft. Einen besonderen Dank richtete Oesterle an die beiden Homepage-Administratoren Søren Harms und Dennis Vilaumi. Zahlreiche Aktivitäten, Übungsleitervergütungen, Flutlicht und Herrenfußball seien laut Kassenwartin Heike Ritter Grund für ein überschaubares Defizit, welches durch mehr als 50 neue Mitgliedsbeiträge aber gering gehalten werden konnte. Der VfL zählt 493 Mitglieder. Die Versammlung beschloss die Extra-Gebühr für die Schwimm-Seepferdchen-Ausbildung wurde von 25 Euro auf 35 Euro sowie einen Nachholkursus von 20 Euro auf 25 Euro zu erhöhen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen