Fitness-Programm mit Geschichte : Mit Tischtennis fing alles an

Stolz auf ihre Sportler: Silke Wichmann präsentiert den Kreismeistertitel  der Sportabzeichenabnahme, den der TSV nicht zum ersten Mal geholt hat.
1 von 2
Stolz auf ihre Sportler: Silke Wichmann präsentiert den Kreismeistertitel der Sportabzeichenabnahme, den der TSV nicht zum ersten Mal geholt hat.

TSV Neuwittenbek feiert heute das 60-jährige Bestehen /Programm mit Aktionen für Jung und Alt

23-2117408_23-54980678_1378475144.JPG von
05. Juli 2014, 06:00 Uhr

Tischtennisspieler, die auf einer Sperrholzplatte in der alten Meierei Malmström am Bahnhof ihrem Sport nachgingen, und ein weiteres Team, das einen alten Esstisch in der Diele von Hof Huß dafür umfunktionierte, legten 1954 den Grundstein für den TSV Neuwittenbek legten. Heute ist der Verein vor allem für seine Floorballer, die es in die zweite Bundesliga geschafft haben, und die Begeisterung für das Sportabzeichen bekannt.

Die Floorballer sind es auch, die mit einem Turnier in der Nacht von gestern auf heute den Startschuss für die Feier des 60-jährigen Bestehens gegeben haben. Unter ihnen auch Hannah Hartges, die jüngst mit der U19-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Polen auflief und wegen ihrer herausragenden Leistungen ins All-Star-Team gewählt wurde, berichtet Silke Wichmann voller Stolz. Die Spartenleiterin der Turn-Abteilung ist seit 46 Jahren Mitglied des Vereins und leitet heute sämtliche Turngruppen. Sie selbst fing dort mit vier Jahren bei Dorothea Wentorf an. Mittlerweile kommen ehemalige Turnkinder mit ihren Kindern in ihre Übungsstunden. Aber auch beim Vogelschießen und dem Maibaumfest sowie dem Training für das Sportabzeichen ist Silke Wichmann erster Ansprechpartner. „Es ist für die Kinder so wichtig, dass im Dorf etwas für sie geboten wird“, sagt sie. Und auch heute wird sie den Nachwuchs beim Jubiläumslauf ab 15.30 Uhr auf dem Sportplatz anfeuern.

Die Sportart, mit der 1954 unter dem Vorsitz von Max Heinen alles begann, gibt es seit 2012 mangels Teilnehmern nicht mehr. Doch den 584 Mitgliedern stehen acht andere Aktivitäten zur Wahl angefangen von Badminton über Basketball, Floorball, Funktionsgymnastik und Fußball über Schießen, Sportabzeichen, Tennis und Trimm-Dich und Turnen bis hin zu Volleyball.

Das Festprogramm beginnt heute um 11 Uhr mit einem Floorballturnier für Schulen, ab 14 Uhr dann für alle Interessierten. Ab 13 Uhr gibt es Aktionen auf den Tennisplätzen für Jung und Alt, Floorball Speedshooting und den großen Menschen-Kicker. Der Jubiläumslauf startet um 15.30 Uhr. Für Stärkung ist mit Kaffee und Kuchen sowie Leckereien vom Grill gesorgt. Um 18 Uhr läuft ein Gewinnspiel auf dem Spielplatz. Ab 21 Uhr legt DJ Benjamin Quander auf, mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr wird ein Lagerfeuer brennen. Der Grill wird weiter angeheizt. „Die Zusammenarbeit in der Gemeinde ist total super“, schwärmt Silke Wichmann und hebt hervor, dass der Verein die Turnhalle und das Gelände an der Schule heute kostenlos für die Feierlichkeiten nutzen darf. „Das ist nicht selbstverständlich“, sagt Wichmann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen