zur Navigation springen

Startschuss für Veranstaltungsreihe : Mit Literatur in die Langen Nächte

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Am Sonnabend beginnt die Veranstaltungsreihe „4 Lange Nächte“ . Zum Auftakt steht der Bereich Literatur im Mittelpunkt. Besucher können sich auf Diskussionen, Poetry Slam und ganz besondere Lesungen freuen.

shz.de von
erstellt am 31.Okt.2013 | 18:14 Uhr

Die letzten Oktobertage boten einen Vorgeschmack auf die kalte, nasse Jahreszeit. Nichts war mehr mit goldenem Oktober. Genau rechtzeitig fällt deshalb nun der Startschuss zu den ersten „4 Langen Nächten“ in Eckernförde. Denn „Literatur, Kunst, Theater und Tanz sowie Musik sollen Licht, Stimmung und Farbe in den grauen November bringen“, betont die Organisatorin der Veranstaltungsreihe, Andrea Stephan – Kulturbeauftragte der Stadt. Los geht es am Sonnabend, 2. November, mit dem Themenbereich Literatur. Zwischen 14 und 24 Uhr erwartet die Besucher ein vielseitiges Programm. Von Lesungen über Schreibwettbewerbe bis hin zu Diskussionsveranstaltungen.

>14-17 Uhr:Transform Workshop mit Ellen Volkhardt; Carlshöhe, Haus 44, Eintritt 10 Euro (zuzüglich 5 Euro Materialkosten), Anmeldungen unter Meike.siemsen@t-online.de > 14.18-15.18 Uhr: Von Haltestelle zu Haltestelle; Lesung im Stadtbus (Linie 3), Bushaltestelle Bahnhof, Fahrpreis

> 15-16 Uhr: Geschichten und Märchen für Kinder; Stadtbücherei, Eintritt frei

> 15-17 Uhr: Schreibwettbewerb: Ein „Krimi“ im Eckernförder Museum; Lesung der drei besten Kriminalgeschichten, Museum, Eintritt frei

> 15-18 Uhr: Vorstellung des Jahrbuches der Heimatgemeinschaft und Lesung „Ausgewähltes aus den letzten zehn Jahre“; Carls-Showpalast, Eintritt frei

> 15.30-17 Uhr: Buchvorstellung mit Annemarie Stoltenberg, Ratssaal; Eintritt 8 Euro, Kartenvorverkauf in der Stadtbücherei und der Buchhandlung am Gänsemarkt

>17-18.30 Uhr: Weinlese? Auslese? Spätlese? Literattenlese!; Gedichte und Texte, Lyrik und Prosa, Römer & Wein (Frau-Clara-Straße 17), Eintritt frei

>17-19 Uhr: Gleichheit in der Geschlechterfrage von Rosa Luxemburg zu Judith Butler und zurück; Café Heldt, St. -Nicolai–Straße 1

>17.30-19 Uhr: „Wer liest denn noch?“, Diskussionsrunde, Annemarie Stoltenberg, Angelika Rau, Gerd Kieckbusch, Hannah Wolf und Meena Redöhl, Moderation Rainer Beuthel, Ratssaal, Eintritt frei

>18-19 Uhr: Begegnungen mit Wilhelm Lehmann; mit Karl-Heinz Groth, Ostsee Info-Center, Eintritt frei

>19-22 Uhr: Goot eten un Spååss – op platt mit Klås; mit Klaus-Dieter Tüxen, Eintritt 14,50 Euro, Domkrug, Anmeldungen Tel. 04351/2861

>19-22.30 Uhr: Schönheit und Vergänglichkeit; drei Lesungen mit musikalischer Begleitung, Akademie Carlshöhe, Eintritt frei

> 20-21.30 Uhr: Hartmut Stanke liest „eine kleine Geschichte von Herrn Sommer“ von Patrick Süskind; Carls-Showpalast, Eintritt 7 Euro

> 20-22 Uhr: „Hau reni is` Tango“; Texte und Musik mit Gerhard Breier und dem Trio lieber-tango, Siegfried Werft, Eintritt frei

>20.30-22.30 Uhr: Poetry Slam; Das Haus, Eintritt frei

> 21-22 Uhr: Gedichte und andere Merkwürdigkeiten von und mit Martin Klimach-Dreger; SPIEKER, Langebrückstraße 34, Eintritt frei

> 22-24 Uhr: „Ein Korn und ein Gedicht“; Kneipenlesungen, Utgaard (Gaethjestraße 13) und Antalya (Frau-Clara-Straße 7) Eintritt frei.

Weitere Infos im Veranstaltungsheft „4 Lange Nächte“ oder unter www.eckernfoerde.de.

 

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen