zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

19. Oktober 2017 | 08:26 Uhr

Bohnert : Mit Hand und Herz und guten Ideen

vom

Bohnerter Schützen richten zweites Pfingstfeuer aus. Bürgermeister lobt Engagement.

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 06:15 Uhr

Bohnert | Der Himmel war schon wolkenverhangen, und ab und zu gab es ein bisschen Regen - Bernd Franke, Chef der Schützengilde Bohnert war dennoch allerbester Laune und strahlte anlässlich des zweiten Pfingstfeuers der Bohnerter Schützen über das ganze Gesicht. "Das läuft doch alles wieder ganz wunderbar", stellte er erfreut über das große Engagement, mit dem die Schützen wieder die guten Rahmenbedingungen für ein fröhliches Pfingstfeuer-Fest geschaffen hatten, fest. Und der gute Zuspruch der Menschen aus Bohnert und der Nachbargemeinden gab ihm Recht.

Schon kurz nach 20 Uhr hatte sich eine Schlange vor dem Bratwurststand gebildet. Gut beschirmt standen die Menschen unter den Dächern von Pavillon und Zelt im Gespräch zusammen und feierten fröhlich und uneingeschränkt. Nach dem Höhenfeuerwerk im vergangenen Jahr wurde in diesem Jahr bewusst "abgespeckt", ohne auf die gute Stimmung zu verzichten. "Man kann nicht in jedem Jahr neue Höhepunkte schaffen", so Bernd Franke, wohl aber schöne Ereignisse. So hatten sich in diesem Jahr die Feuerwehr-Frauen aus Bohnert zum Pfingstfest gesellt. In einer Cocktailbar verkauften sie Hugo, Caipi und Bowle und sammelten so Geld für die Gestaltung eines Kinderspielplatzes vor dem Feuerwehrgerätehaus. Eine Aktion, die Bernd Franke so richtig Spaß macht. "Hier wird nicht nur nach der Gemeinde gerufen ,Macht mal!’, sondern hier packen die Menschen selbst mit an. Mit Hand und Herz und guten Ideen!". Genau mit diesen Mitteln hat Bernd Franke die Schützengilde vor zwei Jahren neu motiviert und zusammengeschweißt. Großes Lob kam auch an diesem Abend von Heinz Zimmermann-Stock, der nach seiner aktiven Laufbahn als Bürgermeister scherzhaft schon eine Karriere als Sportschütze in der Gilde ankündigte. Sehr ernsthaft lobte er dabei die Leistungen der Schützen aus Bohnert. Mit immer wieder neuen Ideen, wie der Bogenschieß-Sparte, habe man den sportlichen Bereich gestärkt - über zwanzig neue Mitglieder seien ein eindeutiger Beleg für die Attraktivität der Gilde. Aber auch das Gemeindeleben sei ohne das Schützenengagement nicht mehr denkbar. Das Pfingstfest sei ein gutes Beispiel dafür. "Bernd Franke ist der Motor für diese gute Entwicklung", sagte Zimmermann-Stock.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen