zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

17. Oktober 2017 | 19:45 Uhr

Mission Wiederaufstieg startet

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Handball-Kreisliga Schleswig, Männer: HSG Eckernförde empfängt Schleswig 06

shz.de von
erstellt am 07.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Mit einem neuen Namen, einer neuen Mannschaft und einer neuen Trainerin startet die HSG Eckernförde IF/EMTV nach dem Abstieg aus der Kreisoberliga Nord+Nordsee ihre Mission Wiederaufstieg heute, 19 Uhr, mit einem Heimspiel gegen den SV Schleswig 06 in der Wulfsteerthalle, die künftig auch wieder Spielstätte fast aller Heimspiele sein wird.

„Unser gemeinsames Ziel kann nur der sofortige Wiederaufstieg sein“, hat die neue Trainerin der HSG Eckernförde, Ulla Machau, die Messlatte nach ganz oben gelegt. Angesichts des jungen Kaders, der allerdings in einer langen Vorbereitung zu einem Team gereift ist, eine durchaus realistische Einschätzung, die es nun in die Tat umzusetzen gilt. Die Kreisliga Schleswig besteht mit den Absteigern Schleswig IF, HSG Eckernförde, dem Aufsteiger HSG Kropp-Tetenhusen II sowie TSV Süderbrarup, HC Treia/Jübek II, SG HF Schleswig und SV Schleswig 06 aus sieben Mannschaften, die allesamt drei Mal gegeneinander antreten müssen. Gegen SV Schleswig 06 gab es zuletzt vor zwei Jahren für EIF zwei hohe Siege, doch ist damit zu rechnen, dass auch die Schleswiger sich inzwischen weiter entwickelt haben.

Mit Torhüter Torben Steen (Privat) und Kreisläufer Sebastian Glowalla (Dienst) werden zum Auftakt zwei wichtige Spieler fehlen, auch hinter dem Einsatz von Keeper Fabian Huth steht noch ein Fragezeichen. Dennoch verfügt die HSG-Trainerin über einen großen Kader von 14 Spielern.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen