Hochzeitsmesse : Messe zum schönsten Tag im Leben

Auch an gleichgeschlechtliche Paare ist bei der Hochzeitsmesse auf Gut Borghorst gedacht.
Foto:
Auch an gleichgeschlechtliche Paare ist bei der Hochzeitsmesse auf Gut Borghorst gedacht.

Gut Borghorst zeigt am Wochenende Trends und Tipps rund um die Hochzeit

von
05. Januar 2015, 16:39 Uhr

Osdorf | Für die elfte Auflage der Hochzeitsmesse auf Gut Borghorst hat Organisatorin Barbara Möller rund 30 handverlesene Aussteller ins Programm genommen, die heiratswilligen Paaren die neuesten Trends zu Kleidung, Dekoration und Feierlichkeiten präsentieren. Dafür öffnet das Herrenhaus am Wochenende 10. und 11. Januar jeweils von 11 bis 18 Uhr seine Türen für die Messebesucher.

Neben aus den Vorjahren bekannten Ausstellern wie Brautmoden Seidel aus Boksee, die neben Kleidern und Anzügen für Braut und Bräutigam auch festliche Garderobe für die Gäste dabei haben, oder Konditor Armin Heldt aus Eckernförde hat Barbara Möller auch einige neue Partner für die Messe gewinnen können. Erstmals vertreten ist Michaela Hauke aus Owschlag. Sie hält freie Trauungen, die in Ort, Uhrzeit und Gestaltung ganz nach den Wünschen des Paares ausgerichtet sind. Ulrike Mohr-Heinze aus Eckernförde ist mit ihren Perlenträumen ebenfalls neu im Programm und bietet ausgefallenen Mode- und Haarschmuck an. Inka Prigge von Mary Kay Cocmetics aus München wird die Besucher individuell beraten, welche Schminke zu ihnen passt.

Wer noch auf der Suche ist nach dem passenden Ring, der richtigen Musik, einem Tanzkursus, dem Essen für den Tag der Tage oder auch die Blumen, wird auf der Messe fündig werden. Um die Eindrücke sacken lassen und sich austauschen zu können, ist im oberen Stockwerk des Herrenhauses wieder ein Café eingerichtet, das neben Erfrischungen auch kleine Stärkungen bietet.

Eine Modenschau wird es an beiden Tagen um jeweils 13 und 15 Uhr geben. Dabei ist auch wieder an gleichgeschlechtliche Paare gedacht, verrät Barbara Möller. Im vergangenen Jahr wurden sie auf der Messe erstmals explizit mit angesprochen, was sehr gut angekommen sei bei den Besuchern, so Möller weiter.

Nicht zuletzt können sich die Messebesucher auch ein Bild vom Herrenhaus selbst machen, in dem Trauungen möglich sind – je nach Wunsch und Wetter drinnen oder draußen. „Wir sind für dieses Jahr schon sehr gut gebucht“, teilt Möller mit. Einige freie Termine gebe es aber noch in ihrem Kalender.


> Der Eintritt kostet 4 Euro inklusive einem Sekt oder Orangensaft. Das Parken auf den ausgeschilderten Flächen ist frei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen