zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. September 2017 | 05:48 Uhr

Mehr Buchungen als im Vorjahr

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

shz.de von
erstellt am 14.Apr.2014 | 17:10 Uhr

Über acht Prozent mehr Buchungen im Januar und Februar gegenüber dem gleichen Zeitraum 2013 und bereits 30 Prozent mehr Vorbuchungen für die Saison kann sich das Team der Tourist-Info-Schönhagen der Glücksburg Consulting (GLC) freuen. Auch wenn es im Vorjahr um diese Zeit noch sehr winterlich war und deswegen die Buchungstätigkeit geringer war, konnten die Mitarbeiter um Johanne Gaipl jetzt ein deutlich größeres Interesse registrieren.

Das rege Buchungsgeschäft hat bereits dazu geführt, dass zwei Drittel der Quartiere, die über die GLC in Schönhagen vermittelt werden, über Ostern belegt sind. Und die Gäste kämen auch länger, viele Buchungen dauerten über fünf bis sieben Tage. Und selbst im Sommer seien die besten Quartiere, vor allem in den Ferienhäusern, gut nachgefragt, so Gaipl. Beeinträchtigt werde das Tourismusgeschäft in diesem Jahr aber durch den mit nur 71 Tagen extrem kurzen Sommerferienkorridor der 16 Bundesländer. „Im Sommer fehlen uns rund 14 Ferientage“, so Gaipl. 1996 gab es noch 91, 2011 noch 81 Tage. So könnten einfach in der Hauptreisezeit nicht alle Wünsche erfüllt werden.

Die Urlauber, die in Schönhagen und der Umgebung ihren Urlaub verbringen, können sich auf eine ganze Reihe von großen und kleinen Veranstaltungen freuen. Zu den Höhepunkte werden am Ostersonnabend, 19. April, das Osterfeuer zählen, das die Landjugend Schwansen hinter dem Strandhus ab 18 Uhr entzündet. Beim Pfingstvergnügen am 8. Juni wird zum Strand- und Trödelmarkt, zu einem Treffen von Oldtimer-Treckern, Rundfahrten mit dem Planwagen zur Livemusik der Gruppe „The Greyhounds (Rockabilly)“ geladen. Der Eintritt ist, wie bei allen von der GLC organisierten Veranstaltungen, frei.

Höhepunkt soll das große Sommer-Strandfest am Wochenende vom 2. und 3. August sein. „Wir sind noch in der Planungsphase, Idee gibt es schon viele“, verrät die Standortleiterin Johanne Gaipl. In jedem Fall habe man vor, die Urlauber mehr einzubinden, es werde über eine Wasserrallye oder verschiedene Wasserspiele nachgedacht. Gaipl: „Es soll ein Fest für junge und ältere Besucher werden.“ Zwei Live-Bands treten auf, und ein Feuerwerk wird das Fest abschließen. Zwei Mal wird auch die DLRG zum Strandfest mit Spielen und Baderegeln einladen.

Während der Sommersaison planen die Verantwortlichen, die Gute-Nacht-Geschichte unter der Woche jeden Abend ebenso anzubieten wie zwei Mal wöchentlich Bastelangebote im Strandhus. Geführte Radtouren in die Region und wöchentliche Fackelwanderungen gehören ebenso zum Programm wie die gemeinsam mit dem Nabu-Ortsverein Nordschwansen organisierten Wanderungen. Die Zusammenarbeit soll weiter entwickelt werden, um so auch die neue Infohütte am Schwansener See zu nutzen, so Gaipl. Ganz im Sinne der Touristinfo ist die Angebotsvielfalt am Café Hof Schwansen in Schönhagen. Dort bietet das Ehepaar Flanjak-Suhr zahlreiche öffentliche Veranstaltungen an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert