Jugendhandball : Marxen zieht ein positives Saisonfazit

Carolin Stechow (am Ball) steuerte sieben Tore zum Owschlager Kantersieg gegen den VfL Bad Schwartau II bei.
Carolin Stechow (am Ball) steuerte sieben Tore zum Owschlager Kantersieg gegen den VfL Bad Schwartau II bei.

Die B-Jugendhandballerinnen des TSV Owschlag haben die Saison in der SH-Liga als Dritte beendet. Zum Abschluss gab es einen Kantersieg gegen den VfL Bad Schwartau II.

shz.de von
31. März 2015, 06:00 Uhr

Owschlag | Auch wenn es letztlich nur der dritte Rang in der Handball-SH-Liga der weiblichen Jugend B für den TSV Owschlag wurde, so ist Trainer Sönke Marxen letztlich doch zufrieden. „Wir haben uns spielerisch weiterentwickelt. Es sind deutliche Steigerungen in Abwehr und Angriff erkennbar gewesen“, lautet das Fazit des Trainers. Mit dem 31:14 (15:8) gegen den VfL Bad Schwartau II gab es zum Saisonende noch einmal einen deutlichen Sieg.

Die Gäste aus Schwartau, lediglich mit neun Spielerinnen angereist, wollten sich so gut wie möglich aus der Affäre ziehen. Bis zum 7:9 gelang es auch. Dann ist der Owschlag-Express durchgestartet. „Wir haben unsere athletische Überlegenheit ausgespielt und uns mit einem Zwischenspurt auf 15:8 zur Pause abgesetzt“, berichtet Marxen, dessen TSV Mitte der ersten Halbzeit deutlich das Tempo angezogen hatte. Die Schwartauerinnen hatten der klaren Dominanz der Owschlagerinnen im zweiten Spielabschnitt nichts mehr entgegenzusetzen und wurden regelrecht überrannt.

TSV Owschlag: Schweinem, Reese (1) – Tiedemann (7), Wilstermann (1), Stachowski (1), Stechow (7), Schröder (1), Falge (2), Breindl (3), Wolff (1), Grigat (7).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen