Vollsperrung : Mann stirbt bei Unfall auf der B76

B76 in Neudorf-Bornstein: Für den Fahrer des VW-Passat kam jede Hilfe zu spät.
B76 in Neudorf-Bornstein: Für den Fahrer des VW-Passat kam jede Hilfe zu spät.

VW-Fahrer gerät aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr

shz.de von
18. Juni 2015, 12:53 Uhr

Neudorf-Bornstein | Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen der Polizei ist der Fahrer (48) ein VW-Passat am Donnerstagmorgen aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem Sattelzug aus Litauen zusammengestoßen. Der Wagen hat sich unter dem Sattelzug verkeilt. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Entgegen erster Meldungen befand er sich allein im Auto. Der Lkw-Fahrer wurde mit einem Schock in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein dem Sattelzug nachfolgender Ford Fiesta fuhr auf diesen auf. In dem Kleinwagen wurden beide Insassen - der 52-jährige Fahrer und seine Beifahrerin (30) - leicht verletzt und vorsorglich behandelt. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten auf der B 76 dauerten bis in den Nachmittag an. Der Verkehr wurde umgeleitet. Um 15.30 Uhr wurde eine Fahrspur wieder freigegeben, die zweite gegen 17 Uhr. Die Freiwillige Feuerwehr Gettorf war mit 75 Kräften im Einsatz.

Die Polizei in Gettorf (Telefon 04346/9022) sucht Zeugen, die Hinweise geben können, wie sich der Unfall ereignet hat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen