zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

20. September 2017 | 11:26 Uhr

Maifest vor dem Saisonstart

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Geschäftsleute in der St.-Nicolai-Straße richtet Straßenfest mit Live-Musik und Leckereien aus

Die St. Nicolai-Straße hat sich fein gemacht: aufgereihte, weiß eingedeckte Tische in der Straßenmitte, kleine Leckereien vor den Geschäften und viele gut gelaunte Menschen, die am Donnerstag zusammen einen angenehmen Mai-Abend in der gemütlichen Fußgängerzone verbringen wollten. Die Zutaten stimmten, der Erfolg gab den Veranstaltern des ersten Maifests in der St. Nicolai-Straße recht.

Angenehme Temperaturen, dazu ein Glas Maibowle und viele entspannte Gesprächspartner – man konnte schon Sitzfleisch entwickeln. Immer wieder gesellten sich Neuankömmlinge auf frei gewordene Plätze und wurden in das jeweilige Tischgespräch einbezogen. „Wir wollten mit dieser Veranstaltung einfach mal die Aufmerksamkeit wieder auf die St. Nicolai Straße lenken“, machte Lars Vondenhoff vom „Reisebüro Derpart“ deutlich, und es sollte eine Veranstaltung für die Eckernförder vor dem Saisonstart sein.

Es ist die Enge der geschwungenen Gasse, die die Tische einrahmt und Gemütlichkeit erzeugt, die auch schon zweimal jeweils im Herbst beim „Green Dinner“ die Besucher anzog. Claudia Piehl sorgte mit ihren Chor „Bella Donna“ für musikalische Unterhaltung, an den Ständen gab es für kleines Geld herzhafte Leckereien von Rosea Kohlhagens „Gaumenfreuden handgemacht“. Fast alle Geschäfte in der Nicolai-Straße haben sich an der Veranstaltung beteiligt.

Im Gegensatz zu früheren Straßenfesten lag die Organisation in Händen der Eckernförde Touristik und Marketing GmbH (ETMG). „Die können das mit ihren Möglichkeiten einfach am besten. Hätte das einer von uns organisiert, hätte es neben dem Tagesgeschäft passieren müssen“, bestätigte Svante Wieben von „Blickpunkt“. Ursprünglich hatte er seine Erwartungen nicht allzu hochgeschraubt, dass er im Laufe des Abends seinen Blick über die 15 fast vollständig besetzten Tische werfen konnte, freute ihn sehr. Das sei nicht nur der perfekten Organisation, sondern auch dem Wetter zu verdanken, das für den Abend, entgegen der Vorhersagen, optimal mitgespielt hat, so Wieben.

Am Sonnabend, 9. September, folgt mit dem „Green Dinner“ die nächste Großveranstaltung in der St. Nicolai-Straße.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen