Fussball-Verbandsliga : Mackeprang redet Klartext

ESV-Trainer Stefan Mackeprang war nach der Niederlage zuletzt in Dänischenhagen enttäuscht von seinem Team. Das sprach er auch deutlich gegenüber der Mannschaft an. Heute in Suchsdorf fordert er einen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht.
Foto:
1 von 2
ESV-Trainer Stefan Mackeprang war nach der Niederlage zuletzt in Dänischenhagen enttäuscht von seinem Team. Das sprach er auch deutlich gegenüber der Mannschaft an. Heute in Suchsdorf fordert er einen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht.

Der ESV-Trainer hat vor dem heutigen Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Suchsdorfer SV Mentalitätsprobleme bei seinem Team erkannt. Er sagt: „Das Team entscheidet selbst, wo es hingeht. Machen wir so weiter, bleiben wir nur Mittelmaß.“

von
09. November 2013, 06:00 Uhr

Nach dem Trauerfall in der Familie und dem Spielausfall am vergangenen Wochenende gegen Plön steht ESV-Trainer Stefan Mackeprang nun wieder an der Linie. Seine Verbandsligafußballer treffen heute, 14 Uhr, auswärts auf den Tabellenletzten Suchsdorfer SV. „Unabhängig vom Tabellenplatz des Gegners müssen wir drei Punkte holen“, wird Mackeprang deutlich. Er hat seiner Mannschaft unter der Woche klar gemacht, dass er mit der Mentalität einiger Spieler nicht zufrieden ist.

Der ESV genießt zwar immer noch den Ruf einer ambitionierten Verbandsliga-Elf, doch zu selten wird die Mannschaft dem auch gerecht. Von den Fähigkeiten her – darin ist sich auch Mackeprang ganz sicher – gehört sein Team durchaus in die Spitzengruppe, doch es hakt eben an anderen Sachen. „Ich war über die Entwicklung des Spiels in Dänischenhagen äußerst enttäuscht“, sagt er. Direkt nach dem Führungstor kassierte der ESV im Gegenzug den Ausgleich, und verlor am Ende noch mit 1:2 – ausgerechnet durch zwei Treffer von Stephan Wendt, vor dem Mackeprang mehrfach eindringlich gewarnt hatte. „Das spricht nicht gerade für uns“, sagt er und fügt hinzu: „Es ist eine Frage der Mentalität, ein Spiel bis zur 90 Minute vernünftig zu Ende zu führen. Das bekommen wir im Moment nicht hin.“

Gegen wiedererstarkte Suchsdorfer mit Torjäger Rene Behrens (9 Tore) darf sich der ESV keine Auszeiten erlauben. Mackeprang weiß: „Es passiert einigen immer wieder, dass sie nachlässig werden und dem inneren Schweinehund nachgeben, wenn es an die Substanz geht. Aber genau das wird bestraft.“ Deutliche Worte, die das Team in die Pflicht nehmen. Doch personell sieht es mäßig aus, da mit Nicolas Lietz (Sperre), Victor Buchholz und Garbit Temirgan (beide verletzt) wichtige Spieler ausfallen. Trotzdem fordert der ESV-Coach drei Punkte und sagt: „Es nervt einfach, dass unser Ertrag in keinem Verhältnis zum Aufwand steht, den wir betreiben. Das Team entscheidet selbst, wo es hingeht. Machen wir so weiter, bleiben wir nur Mittelmaß.“


So könnte der ESV spielen: T. Steingräber – Ewert, Ströh, Gerlach, Radke – Matthiesen – Hindersmann, Smit – Meggers – Schikorr, Goos.

EZ-Tipp: 0:2.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen