Volleyball-Verbandsliga : Maaß hat für alle Positionen eine Alternative

Nach langer Pause wird Stephan Rust (re.) in Busdorf mal wieder an der Seite von Marius Kreische für den Eckernförder MTV auflaufen.
1 von 2
Nach langer Pause wird Stephan Rust (re.) in Busdorf mal wieder an der Seite von Marius Kreische für den Eckernförder MTV auflaufen.

Nach dem Heimspieltag mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage treten die EMTV-Volleyballer am Sonnabend erstmals auswärts beim TuS Busdorf an.

shz.de von
26. September 2014, 06:00 Uhr

Die Verbandsliga-Volleyballer des Eckernförder MTV müssen am zweiten Spieltag zum Lokalderby beim TuS Busdorf antreten und möchten den guten Gesamteindruck des ersten Spieltages bestätigen. Über die Qualität des Aufsteigers lässt sich nicht viel sagen, doch hatten die Eckernförder im Landespokal, vor Saisonbeginn, knapp das Nachsehen, wobei aber einige wichtige Akteure fehlten.

Den Saisonauftakt verpatzten die Busdorfer mit einer 0:3-Niederlage beim SC Strande. Insgesamt geht der EMTV leicht favorisiert in die Partie, zumal sich die Personalprobleme bis morgen vielleicht noch entspannen. Es besteht eine kleine Chance, dass Sebastian Pilz wieder zur Verfügung steht und auch Stephan Rust wird nach sehr langer Pause erstmals wieder im Kader stehen. Wenn dies der Fall ist, hat Spielertrainer Hardy Maaß für alle Positionen eine Alternative zur Hand. „So könnte ich bei Schwankungen in der Tagesform eingreifen“, freut sich Maaß über die Alternativen. Das Spiel wird Sonnabend um etwa 17 Uhr im BBZ Schleswig (Eisteich) angepfiffen.


EMTV: Bürger, Haffner, Hammer, Hansen, Kreische, Maaß, Pilz, Radomski, Rust, Wittmüss.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen