zur Navigation springen

Handball-Landesliga : Luft für TSV Owschlag II wird dünner

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Landesliga Mitte der Frauen wird der Klassenerhalt für den TSV Owschlag II nach der Niederlage im Nachbarschaftsduell gegen Alt Duvenstedt immer schwerer.

Owschlag | Für den TSV Owschlag II wird die Luft im Kampf gegen den Abstieg aus der Handball-Landesliga Mitte der Frauen nach der 22:28 (12:13)-Niederlage im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Alt Duvenstedt immer dünner. „Das Abstiegsgespenst rückt immer näher. Es wird schwer, den Abstieg aus eigener Kraft noch zu verhindern“, sagt Owschlager Trainer Klemens Propf.

TSV Owschlag II – TSV Alt Duvenstedt   22:28 (12:13)

„Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt. Dabei haben wir uns trotz Rückstands wieder herangekämpft“, ist der Owschlager Coach zumindest mit der Leistung in den ersten 30 Minuten zufrieden.

Was dann in der zweiten Halbzeit passierte, kommentiert er wie folgt: „Das können wir wesentlich besser und haben es gegen Spitzenteams auch schon gezeigt“. Seine Mannschaft ließ sich immer wieder von den Gästen individuell ausmanövrieren. Als dann nach dem 15:19 ab der 45. Minute auch noch die Puste ausging, war die Niederlage besiegelt. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit dem lahmen Tempo der Owschlagerinnen angepasst“, ärgert sich Duvenstedts Spielerin Kerstin Müller. Im zweiten Spielabschnitt präsentierte sich der TSV Alt Duvenstedt dann wesentlich wacher und baute die Führung von 13:12 auf 19:15 aus und ließ danach nichts mehr anbrennen.

Tore für den TSV Owschlag II: Stachowski (7), Zeiske (6/2), Greinke (5), Groß (2), Gehl und Kubat (je 1). Für den TSV Alt Duvenstedt: B. Müller (10), Kiehn (3), Schütt (3), Drews (3), Hinz (3), Puhan (2), Schlimbach, K. Müller, Goetzin und Schröder (je 1).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen