zur Navigation springen

Karriere als Model : Luca Paetznick: Das neue Gesicht von Armani kommt aus SH

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Paris, Mailand, New York: Der 19-Jährige aus Altenholz hat es geschafft. Wie es dazu kam, erzählt Luca im Interview.

Altenholz | Für Luca Paetznick ist wahr geworden, wovon viele junge Menschen träumen: Der 19-Jährige wurde von der Hamburger Agentur Placemodels entdeckt und präsentiert nun Mode in der ganzen Welt. Geplant hatte der Abiturient etwas ganz anderes. Wie er mit dem Erfolg umgeht und was er für die Zukunft plant, verriet er im Interview mit der Eckernförder Zeitung.

Du wurdest von einem Modelscout in Hamburg angesprochen. Was ging in dem Moment in Dir vor?
Luca: Ich fühlte mich natürlich zunächst sehr geschmeichelt. Ich habe mich natürlich riesig gefreut und konnte kaum erwarten den Weltklasse Agenten Yannis Nikolaou in seiner Agentur Placemodels zu besuchen und dass es los geht!

Warst Du schon immer ein modebewusster Mensch?
Ja definitiv. Mein Geld konnte ich schon immer gut für Klamotten ausgeben. Aus der Masse herausstechen war dabei immer meine Devise. Auch lege ich natürlich als Model Wert auf das Erscheinungsbild.

Ist es Dir leicht gefallen, Dich auf dem Laufsteg zu bewegen? Oder gab es ein „Training“ vorab?
Es ist mir eigentlich nicht schwer gefallen. Klar ist man vor jeden Auftritt etwas aufgeregt aber das gehört dazu. Immerhin sehen einen hunderte von Leuten in der Audience und Tausende im Internet.

Paris, Mailand, New York direkt nach dem Abi - ein Traum, oder?
Definitiv, ich hätte es nicht besser treffen können. New York, Mailand und Paris sind Weltstädte, und denen mal ein Besuch abstatten zu dürfen ist schon etwas ganz besonderes! Vor allem habe ich mich sehr über New York gefreut. Das erste mal in New York war schon eine super Erfahrung!

Du bist das Gesicht der Werbekampagne von Armani für die Frühjahrskollektion 2015. Was bedeutet das für Dich?
Das Ist natürlich ein riesen großer Erfolg. Ich weiß sehr zu schätzen, dass meine Agenturen Placemodels und Soul Artist Management mich so unterstützen und versuchen, mich voranzubringen. Ich bin sehr gespannt auf den Tag, wenn die Bilder zu sehen sind.

Kannst Du schon etwas zu Deinen nächsten Einsätzen sagen? Wo werden wir Dich sehen?
Ich werde unter anderem für Givenchy auf dem Laufsteg zu sehen sein. Mehr kann ich momentan leider noch nicht sagen.

Eigentlich stand nach dem Abi ein Management-Studium auf Deinem Plan. Ist das jetzt abgehakt?
Das ist auf keinen Fall abgehakt. Auch ich bin mir dessen bewusst, dass man von einem Moment auf den anderen nicht mehr gefragt sein kann. Auch ist das Modeln kein Job für die Ewigkeit. Aber solange ich Modeln kann, möchte ich diese Chance natürlich nutzen und die Zeit so gut es geht genießen.

Was sagen Deine Familie und Freunde zu Deinem Job als Model? Wie hältst Du zu ihnen Kontakt?
Meine Familie freut sich natürlich sehr für mich und steht voll hinter mir. Ganz besonders aber meine Mom, der ich an dieser Stelle danken möchte. Sie ist die beste. Aber auch meine Freunde stehen hinter mir und sind begeistert von der ganzen Sache. Sie freuen sich jedes mal von mir zu hören. Kontakt halten wir dabei primär über Skype, Whatsapp und andere soziale Medien.

Armani krönt den Beginn Deiner Karriere – wie soll es weiter gehen? Was sind Deine Ziele?
Am besten genauso wie es momentan läuft. Super Aufträge, Erfolg und natürlich, was ja dazu gehört, dass auch finanziell was für mich bei rumkommt. Weiterhin möchte ich natürlich bei Gelegenheit noch einiges von der Welt sehen, und ich denke das beides lässt sich prima kombinieren.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2015 | 05:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen