zur Navigation springen

Jugend-Fussball : Lowaßer feiert gelungenes Comeback und hält den Sieg fest

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die A-Junioren des Eckernförder SV machen es bei der SG Geest/Kropp beim 2:1-Sieg unnötig spannend. Torwart Lowaßer hält dabei einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit.

von
erstellt am 18.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Erleichterung herrschte vor dem Anpfiff des Verbandsligaspiels der ESV-A-Jugend bei der SG Geest/Kropp über die Einsatzbereitschaft von Torwart Yannick Lowaßer, dessen Schulterprellung verheilt war.

Beim 1:0 für den ESV half SG-Torwart Jannik Brodersen ordentlich mit, als er einen Schuss genau vor die Füße von Rafael Shah prallen ließ, der keine Mühe hatte abzustauben. Die Gastgeber blieben gänzlich ungefährlich. Kurz vor der Pause legte Marcel Stange das 2:0 nach – zu diesem Zeitpunkt wusste noch niemand, wie wichtig dieser Treffer noch sein würde. „Die Entstehungsgeschichte und die Vorbereitung mit der Hacke von Tjark Rennwald waren großes Kino“, lobt ESV-Trainer Ottmar Gerlach der erfolgreiche Direktspiel vor dem zweiten Treffer. Nach dem Wechsel wurde dem ESV ein Tor wegen Abseitsstellung aberkannt – danach ging der Spielfluss verloren. Leon Engelbrecht musste nach einem unglücklichen Zusammenprall ins Krankenhaus und es kam noch schlimmer: Nach schlechtem Abwehrverhalten der Eckernförder verkürzte die SG auf 1:2 (65.). Sekunden vor dem Ende bekam Geest/Kropp dann noch einen Foulelfmeter zugesprochen, denn Gerlach als „Skandalentscheidung“ bezeichnete. Doch ESV-Torwart Lowaßer war auf dem Posten und rettete den Punkt.

Tore: 1:0 Rafael Shah (18.), 2:0 Marcel Stange (43.), 2:1 Sebastian Genz (65.).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen