Jubiläum : Lothar Jöns bleibt Wehrführer in Loose

Der wiedergewählte Gemeindewehrführer Lothar Jöns (im Führerhaus) und seine geehrten „Mitglieder: Kenneth Lohmann (v.l.), Patrick Saggau, Gerd Feige, Andre Schrock, Inke Bötel und Hauke Lassen als stellvertretender Gemeindewehrführer.
Der wiedergewählte Gemeindewehrführer Lothar Jöns (im Führerhaus) und seine geehrten „Mitglieder: Kenneth Lohmann (v.l.), Patrick Saggau, Gerd Feige, Andre Schrock, Inke Bötel und Hauke Lassen als stellvertretender Gemeindewehrführer.

Wehrführer startet in seine sechste Amtszeit . Gerd Feige gehört 50 Jahre der Wehr an.

shz.de von
31. Januar 2018, 06:15 Uhr

Loose | Die Freiwillige Feuerwehr Loose setzt auf Konstanz. Einstimmig wurde Lothar Jöns, der seit 30 Jahren Wehrführer der Gemeinde ist, von den Kameraden wiedergewählt. Nun geht der Hauptbrandmeister und Träger des Brandschutzehrenabzeichens am Bande in Gold in seine sechste Amtsperiode.

Es ist sind Kameradschaft und Gemeinschaft, die das Ehrenamt genauso prägen, wie der hohe Anspruch an Ausbildung, Einsatz und Jugendarbeit. Auf der Jahresversammlung führte Wehrführer Jöns rückblickend durch das Jahr. 20 Einsätze, darunter der wegen seiner Besonderheit „Giftgasalarm“ am Schulzentrum Süd (Eckernförde) in Erinnerung gebliebene Großeinsatz, forderten die Kameraden. 1005 Übungsstunden plus sonstiger Dienststunden und 200 Stunden Jugendarbeit sind im Jahr 2017 zu verzeichnen. Jöns war sichtbar stolz auf seine Truppe und brachte dieses zum Ausdruck. „Ihr seid vorbildlich in Aus- und Weiterbildung, mit 36 aktiven Kameraden, darunter 19 Atemschutzträgern, und einem Durchschnittsalter von 37 Jahren können wir uns sehen lassen. Unser Augenmerk liegt auf der Nachwuchsförderung.“

Dass sich die Jugendlichen in der Looser Wehr gut aufgehoben fühlen, ist den Jugendwarten Maik Gollan und Elisabeth Jöns zu verdanken. Mit hohem Engagement schloss zudem Patrick Saggau den Lehrgang zum Erste-Hilfe-Ausbilder ab und kann nun seinen Kameraden in der Wehr, aber auch Bürgern der Gemeinde, Erste-Hilfe-Kurse anbieten. „Der aufwändige und kostenintensive Lehrgang wird sich in der Wehr bezahlt machen, denn so sind wir unabhängig“, merkte Jöns an.

Bei den Wahlen gab es folgende Ergebnisse: Stellvertretender Gruppenführer Maik Gollan; 2. Atemschutzgerätewart Patrick Saggau; 2. stellvertretender Jugendwart Kenneth Lohmann und stellvertretender Gerätewart Patrick Saggau. Zum Löschmeister wurde Andre Schrock und zum Hauptfeuerwehrmann zwei Sterne Patrick Saggau befördert.

Die Looser Wehr geht neue Wege. Einstimmig wurde die Einführung einer Reserveabteilung und einer Verwaltungsabteilung beschlossen. Kameraden, die sich für einen Einsatz körperlich nicht mehr fit fühlen, können ihre Wehr in der Reserveabteilung mit leichteren Arbeiten unterstützen. Dort können auch Bürger die Wehr unterstützen.

Voller Freude vollzog Wehrführer Jöns die Ehrung für Bürgermeister Gerd Feige, der seit 50 Jahren der Looser Wehr angehört. Feige: „Ursprünglich wollte ich als junger Mann dem Wehrdienst entgehen. Meine Eltern bewirtschafteten nicht nur den Hof, sondern mussten auch meinen Großvater pflegen. Mit dem Antrag an die entsprechende Behörde, dafür in die Feuerwehr einzutreten, was für mich sowieso selbstverständlich war, konnte ich so meine Eltern unterstützen. Ich habe es nie bereut und sehe es als Ehre an, dieser Kameradschaft anzugehören.“

Für zehn Jahre ehrte Jöns Hauptfeuerwehrfrau Inke Bötel, die sich in der Jugendarbeit engagiert. Fest im Blick hat die Looser Feuerwehr etliche Dorfveranstaltungen, darunter das Sommerfest, das am 7. Juli geplant ist.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen